Mörderische Tränen

(vf) Wenn es in einem Horrorfilm um Kinder geht, dann wird es noch einmal gruseliger: La Llorona ertränkte einst ihre beiden Söhne, um ihren Mann zu verletzen, der sie betrog. Als sie sich ihrer Taten bewusst wurde, begann sie zu weinen - und hörte nie wieder auf. Sie ist ein ruheloser Geist, der sich immer wieder seine Opfer sucht: nämlich Geschwisterpaare. So ist sie auch hinter zwei Brüdern her, deren Mutter die Buben in einen Kleiderschrank sperrt - um sie zu schützen, erklärt sie der Sozialarbeiterin Anna (Linda Cardellini). Bald darauf ist die mexikanische Legende Llorona hinter Annas Kindern her, und mithilfe eines abtrünnigen Priesters (Raymond Cruz) wird dem Geist der Kampf angesagt. Michael Chaves zeigt einen klassischen Horrorfilm, verortet in Los Angeles der 1970er Jahre mit einigen Schreckmomenten und einer überzeugenden Linda Cardellini.

Lloronas Fluch, USA 2019

Regie: Michael Chaves

Neubeginn statt Abschlachten

(fan) Märchen waren ursprünglich mündlich verbreitete, erfundene "Nachrichten", die Armen, Hungernden, Verzweifelten neue Hoffnung machen sollten. Wie etwa die Gesindeerzählung "Die Bremer Stadtmusikanten". Vier Tiere flüchten vor der Abschlachtung, wollen Musikanten werden, verjagen aber Räuber und beginnen in deren Haus ein neues Leben. Eine noch heute aktuelle Fabel über Nutzlosigkeit und Lästigkeit des Alters, mit Mut zu einem Neubeginn. Von den Gebrüdern Grimm verniedlicht, dient dies als "Inspiration" für diese Animation. Hier geht es hauptsächlich um Krimi-Thriller samt obligatem Slapstick. Zwar liebevoll gemacht, man merkt der Technik jedoch das niedrige Budget an.

Die sagenhaften Vier, D/B 2018

Regie: Christoph Lauenstein und Wolfgang Lauenstein

Stimmen: Alexandra Neidel, Axel Prahl, Santiago Ziesmer

Ein Ritter in Turnschuhen

(vf) Die zwölfjährigen Freunde Alex und Bedders werden in der Schule immer wieder schikaniert, sie können sich nicht zur Wehr setzen. Bis Alex auf einer Baustelle ein Schwert entdeckt, das in einem Betonblock steckt. Nur er kann es herausziehen. Ist es gar das Schwert Excalibur von König Artus? Ist er ein Nachfahre und wollte ihn sein verschwundener Vater auf sein Erbe vorbereiten? Viele Fragen, die im Lauf des Films auch beantwortet werden. Alex übernimmt die Verantwortung seiner Herkunft und wächst über sich hinaus, als er gegen die Zauberin Morgana kämpfen muss. Prinzipiell ein ideenreicher Jugendfilm mit relevanten Themen, aber mediokren Hauptdarstellern - die Ausnahme ist Patrick Stewart als Merlin.

Wenn du König wärst, GB 2019

Regie: Joe Cornish

Mit Louis Serkis, Tom Taylor u. a.