An der Staatsoper derzeit als Cavaradossi tätig (Bild), am Montag bei einem Benefiz: der Tenor Piotr Becza a. - © Staatsoper
An der Staatsoper derzeit als Cavaradossi tätig (Bild), am Montag bei einem Benefiz: der Tenor Piotr Becza a. - © Staatsoper

Wien. (irr) Wo Kindern der Zugang zum Musizieren verschlossen bleibt, versucht der Verein "Superar" Türen aufzustoßen. Die Organisation bietet Gruppenunterricht für Heranwachsende aus allen Schichten und Herkunftsländern und versteht sich dabei gleichermaßen als Integrations- und Vermittlungsprojekt.

Von Oper bis Musical

Jetzt helfen Star-Sänger der Organisation beim Helfen: Auf Betreiben der Wiener Staatsoper geben Tenor Piotr Beczała, die soeben zur Kammersängerin geadelte Camilla Nylund, Bariton Adrian Eröd und Kollegen am Montag einen Benefizabend für Superar. Ebenfalls mit von der Partie: der italienische Dirigent Marco Armiliato, das Ensemble Philharmonic Five, die Wiener Sängerknaben und ein Superar-Chor. Präsentiert wird ein Programm mit Oper-, Operetten- und Musicalmelodien. Nach dem Konzert besteht bei einer Gartenparty die Gelegenheit, die Künstler persönlich kennenzulernen. Der Abend beginnt am Montag um 19 Uhr im MuTh, dem Konzertsaal der Wiener Sängerknaben im Augarten. Restkarten sind unter der Telefonnummer 01/3478080 erhältlich.