Die international renommierte Dirigentin Simone Young (58), die auch an der Wiener Staatsoper zahlreiche Abende geleitet hat, übernimmt im Jahr 2022 das Sydney Symphony Orchestra als Chefdirigentin. Im Rahmen ihrer zunächst dreijährigen Amtszeit soll Young jedes Jahr das Orchester acht Wochen lang dirigieren.

Im Dezember 2019 zieht das Orchester aus dem Sydney Opera House aus, um eine zweijährige Renovierung des Hauses zu ermöglichen. Youngs Debüt als Chefdirigentin 2022 fällt mit der Wiedereröffnung des Konzertsaals zusammen, der seit der Eröffnung der Sydney Opera House im Jahr 1973 die Heimat des Orchesters ist.

Young gastiert seit 1996 regelmäßig beim Sydney Symphony Orchestra und kehrte auch während ihrer Zeit als Generalmusikdirektorin des Philharmonischen Staatsorchesters und Intendantin der Staatsoper Hamburg (2005 bis 2015) immer wieder ans Pult des Orchesters zurück.