Die Haydnregion Niederösterreich will nächstes Jahr ihr Festival-Motto "Haydn verzaubert!" unter Beweis stellen, beginnend mit dem Konzert "Von Haydn bis Strauss" am 6. März mit Geiger Yury Revich. Bis 12. Dezember sind 30 Veranstaltungen an 14 Standorten in elf Gemeinden im Bezirk Bruck an der Leitha geplant.

Als weitere Highlights kündigten die Veranstalter ein Konzertprogramm mit der israelischen Sopranistin Chen Reiss an sowie den Dritten Internationalen Haydn-Wettbewerb für Klassisches Lied und Arie. Beim Michael-Haydn-Festkonzert wird neben dem Klarinettisten Ernst Schlader die Salzburger Hofmusik unter der Leitung von Wolfgang Danzmayr zu hören sein. Außerdem sind Orchesterkonzerte, Kammermusik, künstlerisch umrahmte Festgottesdienste, Crossover-Projekte, Podiumsgespräche und ein Kinderprogramm vorgesehen.

"Zur Entdeckungsreise anregen"

"Wir wollen dazu anregen, sich auf eine Entdeckungsreise zu den Schönheiten der Region zu begeben und sich dabei von der Magie der Musik der Brüder Haydn verzaubern zu lassen", erklärte Michael Linsbauer, der künstlerische Leiter des Festivals. "Nach drei erfolgreichen Jahren ist die 'Haydnregion' fixer Bestandteil des niederösterreichischen Festivalreigens", heißt es flankierend von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP).

Als weitere Mitwirkende wurden unter anderem die Violinisten Vahid Khadem-Missagh, Christian Altenburger und Klara Flieder sowie die Pianisten Anton und Daniel Gerzenberg angekündigt. Als Gesangssolisten sollen zudem Daniela Fally, Paul Armin Edelmann und der preisgekrönte Bariton Neven Crnic auftreten. Neben dem Originalklangensemble Barucco und der Wiener Kammersymphonie werden das Solistenensemble der Haydn Philharmonie, das Trio Artio sowie die Neuen Wiener Concert Schrammeln spielen. Weitere Informationen und Kartenbestellung im Internet unter www.haydnregion-noe.at, telefonisch unter 02164/2268. (apa)