Auf Applaus muss die Haydn Philharmonie am heutigen Abend verzichten – nicht aber auf einen Auftritt. Zwar vereitelt die Corona-Pandemie das geplante Konzert im Wiener Musikverein, dafür präsentieren sich die Musiker ihrem Publikum in einem Live-Stream aus Eisenstadt.

Die heimische Jung-Virtuosin Selina Ott, Siegerin beim ARD-Wettbewerb 2018, tritt dabei als Solistin im Trompetenkonzert des Haydn-Zeitgenossen Johann Baptist Georg Neruda auf, Sasha Calin interpretiert mit ausgewählten Streichern das Oboenquartett von Johann Baptist Vanhal. Außerdem zu hören: Das G-Dur-Quartett op. 33,5 von Namenspatron Joseph Haydn. Das Konzert wird heute, ab 19.30 Uhr, via Webstage-Music  übertragen, der Mindestkartenpreis beträgt fünf Euro. (irr)