Die Tiroler Landestheater und Orchester GmbH sucht eine neue künstlerische Leitung. Intendant Johannes Reitmeier will nach elf Jahren seine Aufgaben am Ende der Spielzeit 2022/2023 übergeben. Eine Jury wird bestimmen, wer künftig Landestheater, Haus der Musik und das Tiroler Symphonieorchester leiten wird. Eine Entscheidung soll bis Ende des Jahres stehen, die Bewerbungsfrist läuft bis 4. Juni.

In der Findungskommission werden Karin Bergmann, Bettina Hering, Nora Schmid, Andreas Beck und Markus A. Müller sitzen. Ausgewählte Bewerber müssen sich einem Hearing stellen. Die neue geschäftsführende Intendanz wird dann gemeinsam mit dem kaufmännischen Direktor Markus Lutz für den größten Kulturbetrieb Westösterreichs mit 450 Mitarbeitern aus 48 Nationen verantwortlich sein. Die künstlerische Leitung des Repertoire- und Ensembletheaters mit den Sparten Schauspiel, Musiktheater, Tanz und dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck nimmt dabei den Hauptaufgabenbereich ein.

Reitmeier verlässt das Mehrspartenhaus auf eigenen Wunsch. Noch liegen zwei Spielzeiten vor ihm, die Details für 2021/2022 werden noch ausgearbeitet. Jedenfalls sollen pandemiebedingt abgesagte Stücke im Herbst auf die Bühne kommen. (apa)