Die Wiener Staatsoper wird am 12. Oktober mit einer Wagner-Gala im Grazer Musikverein zu Gast sein. Unter der Stabführung von Generalmusikdirektor Philippe Jordan spielt das Staatsopernorchester Ausschnitte aus "Die Walküre" und "Die Götterdämmerung", als Sängerin und Sänger wirken Anja Kampe, Stuart Skelton und Kwangchul Youn mit, wurde am Montag seitens des Musikvereins und der Staatsoper bekannt gegeben.

Die Verbindung zwischen dem Musikverein Graz und der Wiener Staatsoper besteht seit den 30er-Jahren als Musikdirektor Clemens Krauss im Rahmen der Grazer Festspiele "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss dirigierte. Es gab im Laufe der Jahre immer wieder Gastspiele des Wiener Staatsballetts und Auftritte des Chores. 2015 leitete Adam Fischer eine Festvorstellung von Beethovens "Fidelio" im Rahmen der 200-Jahr-Feier des Musikvereins. Viele Musikdirektoren der Staatsoper waren hier zu Gast, unter anderem Karl Böhm, Herbert von Karajan, Lorin Maazel oder Franz Welser-Möst.

Nun kehrt auch Philippe Jordan in dieser Funktion für ein Gastspiel nach Graz zurück, wo er als Chefdirigent der Oper ab 2001 zwei Jahre lang deutliche Akzente setzte. "Die Wiener Staatsoper hat ein Opernhaus für ganz Österreich zu sein. Es hat gute Tradition, dass sie diesem Auftrag auch durch Gastspiele innerhalb Österreichs nachkommt", betonte Staatsopern-Direktor Bogdan Roscic. Musikvereins-Chef Michael Nemeth zeigte sich erfreut, "dass unsere Planungen zur Kooperation in der Richard-Wagner-Stadt Graz so rasch mit Werken dieses Meisters zur Umsetzung kommen werden".