Das hätte man sich vor Corona auch nicht gedacht: Dass den Veranstaltern im Jahr 2022 ein Stein vom Herzen fallen würde, wenn sich ihre Pläne termingerecht umsetzen lassen würden. Das Musikfest Schloss Weinzierl ist heuer wieder in dieser erfreulichen Lage: Nachdem das Festival in den Jahren 2020 und ’21 ins Corona-Wasser gefallen war und im Vorjahr auf den Herbst verschoben wurde, können die drei Konzerttage am einstigen Arbeitsort von Joseph Haydn heuer wieder im Frühjahr stattfinden.

Von 27. bis 29. Mai wird im Festsaal, Arkadenhof und Garten des Prunkbaus in Niederösterreich wieder der Kammermusik gehuldigt: Die künstlerischen Gastgeber – das Altenberg Trio Wien und der Geiger Amiram Ganz – widmen sich heuer bevorzugt der romantischen Ära und haben als Gastmusiker unter anderem die Hornistin Zora Slokar, die Kontrabassistin Christine Hoock, der Bratschist Gerhard Marschner und der Pianist Avo Kouyoumdjian geladen. Karten unter 0664/1021198. (irr)