Cornelius Meister dirigiert seit 2010 das Radio-Symphonieorchester. - © APAweb / ANGELIKA WARMUTH
Cornelius Meister dirigiert seit 2010 das Radio-Symphonieorchester. - © APAweb / ANGELIKA WARMUTH

Wien. Für Chefdirigent des Radio-Symphonieorchesters Cornelius Meister stehen in den kommenden Wochen gleich zwei Debüts an: Am 12. und 13. Jänner dirigiert der gebürtige Deutsche das Royal Concertgebouw Orchestra in Amsterdam und springt damit für Fabio Luisi ein. Auf dem Programm stehen zwei Mozart Werke sowie ein Violinkonzert von William Walton.


Links
Radio-Symphonieorchester
wienerzeitung.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Am 4. Februar leitet der 31-Jährige dann außerdem die Sächsische Staatskapelle Dresden an der Semperoper, wo Alban Bergs "Lulu" in einer Inszenierung von Stefan Herheim ansteht. In der kommenden Saison soll Meister mit Mozarts "Zauberflöte" schließlich auch sein Debüt an der Wiener Staatsoper geben.