Ravels berühmter Bolero wird zum Gemeingut. Heute endet der Urheberschutz für das Stück von Maurice Ravel , und man darf es künftig lizenzfrei nutzen. Ravel hat das Stück 1928 geschrieben, im selben Jahr wurde es in Paris uraufgeführt.

Schätzungen zufolge hat der Bolero allein seit 1960 rund 50 Millionen Euro an Tantiemen eingespielt. Laurent Petitgirard von der SACEM, der französischen Gesellschaft zur Verwaltung von künstlerischen Urheberrechten. geht davon aus, dass das Werk zu jeder Minute irgendwo auf der Welt zu hören sei.

Maurice Ravel (1875-1937) schrieb das Stück ursprünglich als Ballettmusik für die russische Tänzerin Ida Rubinstein. Es wurde ein Welterfolg, die hypnotisch-monotone Melodie zog viele Hörer in ihren Bann. Ravel selbst sah sein Werk recht nüchtern: "Es ist ein einfaches und direktes Stück, das nicht den geringsten Anspruch auf Virtuosität erhebt", sagte er einmal.