Xavier de Maistre Mozart Sony Classical, 1 CD, 17 Euro
Xavier de Maistre Mozart Sony Classical, 1 CD, 17 Euro

(dawa) Da hat der Welt schönster Harfenist wieder zugeschlagen: Auf seinem neuesten Album widmet sich Frankreichs Musikexport Xavier de Maistre, der hierzulande auch als Kurzzeit-Philharmoniker bekannt war, dem konzertanten Harfenschaffen Wolfgang Amadeus Mozarts. Nachdem der Werkkatalog des Klassikers für das großformatige Chordophon durchaus recht überschaubar ist, griff de Maistre abermals in die für ihn bekannte Trickkiste: Er bearbeitete einfach selbst Werke für sein Instrument.

So erlebt der interessierte Hörer neben dem authentisch wiedergegebenen C-Dur-Doppelkonzert für Flöte, Harfe und Orchester KV 299 das 19er-Klavierkonzert KV 459. Geschmackvoll klingt das Arrangement, zum Teil logischerweise nicht so griffig wie das Original, Dirigent Ivor Bolton und das Mozarteumorchester Salzburg pflegen mit den Solisten (Flöte: Magali Mosnier) gekonnt den galanten Stil.

Anfangs ungewohnt klingt die Klaviersonate KV 545, die "Sonata facile" im Harfengewand, erhält aber dank der Meisterschaft de Maistres jedenfalls ihre Legitimation. Ein entspannendes, daher lohnendes Kleinod.