Neue Vocalsolisten Stuttgart: Drama. Col Legno, 1 CD, ca. 20 Euro
Neue Vocalsolisten Stuttgart: Drama. Col Legno, 1 CD, ca. 20 Euro

(dawa) Luca Francesconi, Gordon Kampe, Mischa Käser, Friedrich Cerha: vier ganz besondere Gegenwartskomponisten, die eine große Gemeinsamkeit haben. Alle vier Ausnahmekünstler haben dem Ensemble von den Neuen Vocalsolisten Stuttgart einige gewidmete Werke auf den Leib geschrieben. Kompositionen, die mit der Heterogenität der menschlichen Stimme spielen, den Emotionsüberschwang des punktuellen Dramas ausloten (und da gibt es wenige Grenzen), sich mit wenigen Tönen, Klängen in alle Richtungen des Seins bewegen.

Lyrisch geben sich Cerhas "Szenen" von 2011, ebenso wie blutrünstig im Finale. Kampes "Falsche Lieder" amüsieren, können aber auch provozieren und - speziell in der Stille - schockieren. Trocken, pathetisch oder auch frech. Francesconis sechsteiliges "Herzstück" (entstanden im Jahr 2012) trifft in impulsartiger Weise permanent den Nerv der Zeit. Alle die Momente sind ganz nah am Leben und machen auch dem nichtmusischen Konsumenten Lust auf Rezitieren, Schreien, Wispern, Lachen, Weinen, Singen. So macht Gegenwartsmusik mehr erhörte denn unerhörte Lust.