Cathy Krier Rameau und Ligeti Avi-music, 1 CD ca. 20 Euro
Cathy Krier Rameau und Ligeti Avi-music, 1 CD ca. 20 Euro

Ungenauer Titel: Es ist eine Frau, der man alle Aufmerksamkeit schuldet. Cathy Krier verblüffte mit ihrer Debüt-CD, weil sie da nicht nur Leos Janaceks gesamtes Klavierwerk einspielte, sondern das obendrein in einer Referenzaufnahme machte. Die zweite CD der 29-jährigen Luxemburgerin ist ähnlich ungewöhnlich und nicht minder begeisternd.

Sie kombiniert Werke von Jean-Philippe Rameau mit György Ligetis früher, an Bela Bartók und (das hat die Krier glänzend herausgehört) dem Barock geschulter "Musica Ricercata". Verwegen? Vielleicht. Nicht zuletzt in Hinsicht darauf, dass Alte-Musik-Puristen bei den Rameau-Stücken nach einem Cembalo rufen werden. Sollen sie doch! Denn Hand aufs Herz: Hat diese Musik jemals färbiger, vitaler geklungen als unter Cathy Kriers gelenkigen Händen? Hat ihre Schönheit jemals reiner geleuchtet als in den Interpretationen dieser außerordentlichen Pianistin?

Ligetis Werke laden zu pompösem Tastenzauber ein - Cathy Krier steuert entgegen mit Delikatesse, Genauigkeit und werkdienender Musikalität. Allesamt Referenzaufnahmen - ein Muss!