Minister Blümel präsentierte den Bericht. - © apa/Herbert Neubauer

Kulturpolitik

Mehr Geld für Kunst und Kultur8

  • Die Ausgaben sind laut Minister Gernot Blümel im letzten Jahr auf 435 Millionen Euro gestiegen. Von der Opposition erntet er trotzdem Kritik.

Wien. Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) hat am Mittwoch seinen ersten Kunst- und Kulturbericht dem Ministerrat vorgelegt. Die Besonderheit: Fast alle Aktionen, die in dem Report vermerkt sind, fallen noch unter die Zuständigkeit seines Vorgängers Thomas Drozda (SPÖ). Unterm Strich gab der Bund im letzten Jahr mehr Geld für den Kunst- und... weiter





Hoffentlich bald: ein Blick auf das aufgestockte Wien Museum. - © CWR Architekten

Ausbau

Schließung als Chance5

  • Das Wien Museum bereitet sich auf seinen Ausbau vor: Ab Februar 2019 wird das Haus gesperrt sein.

Wien. Selten ist eine Schließung so triumphal verkündet worden. "Wir werden hier am 3. Februar 2019 sperren", erklärte Matti Bunzl am Dienstag vor Journalisten. Der Grund für die gute Laune des Direktors: Seit zehn Jahren wartet das Wien Museum auf einen Umbau, nun nehmen die Pläne endlich Gestalt an. Zwar wird am besagten 3... weiter




Oberösterreich

Stelzer kündigt Erhöhung des Kulturbudgets an3

  • Nach Kürzungen in diesem Jahr soll es 2019 wieder mehr Zuschüsse vom Land geben.

Linz. Der oberösterreichische LH und Kulturreferent Thomas Stelzer (ÖVP) hat - nach Kürzungen in diesem Jahr - für 2019 wieder eine Erhöhung des Kulturbudgets angekündigt. Bei der Eröffnung des Linzer Brucknerfestes am Sonntag betonte er die Bedeutung der Kultur für das Land. "Wir brauchen immer wieder Menschen, die die Umwelt neu entdecken"... weiter




Gründung

Neues Forum für Künstler mit Behinderungen

  • Hans Peter Haselsteiner gründet einen neuen Fonds.

Wien. Hans Peter Haselsteiner, zuletzt als Geldgeber der skandalträchtigen Festspielen Erl in den Schlagzeilen, hat am Montag ein neues Projekt aus der Taufe gehoben: "AndersART" heißt es und soll Kunst von Menschen fördern, "die außerhalb der Gesellschaft stehen, aber über hohes künstlerisches Talent verfügen"... weiter




Kulturforen

Auslands-Kulturpolitik in der Kritik2

  • Außenministerium soll österreichische Kultur im Ausland besser koordinieren.

Wien. Wie gut kümmert sich das Außenministerium um die Repräsentation österreichischer Kultur in anderen Ländern? Verbesserungswürdig, urteilt der Österreichische Rechnungshof. Von Februar bis September 2016 wurde überprüft, wie gut die Handhabung der heimischen Kulturforen durch das Außenministerium funktioniert... weiter




Wiener Festwochen

Einnahmen der Wiener Festwochen seit Jahren im Sinkflug1

  • Kulturstadträtin Kaup-Hasler beantwortete Neos-Anfrage: Bereits seit 2014, unter der Intendanz von Markus Hinterhäuser, sanken die Erlöse massiv.

Wien. Die Einnahmen der Wiener Festwochen sind bereits seit einigen Jahren im steilen Sinkflug - nicht erst unter dem nach der heurigen Ausgabe aus dem Amt geschiedenen Tomas Zierhofer-Kin als Intendant. Die "Wiener Zeitung" berichtete dies bereits, nun hat die Beantwortung einer Anfrage der Neos durch die neue Wiener Kulturstadträtin Veronica... weiter




Für Befremden sorgte nicht zuletzt auch der Schlingerkurs von Triennale-Intendantin Stefanie Carp. - © Daniel Sadrowski/Ruhrtriennale 2018

Ruhrtriennale

Israelkritik oder Antisemitismus?1

  • Die Ruhrtriennale debattiert anhand der BDS-Kampagne die Freiheit der Kunst.

Bochum. Eine kritische Ministerin, eine umstrittene Intendantin und zwei Israel-Boykott-Unterstützer: Das Podium der Ruhrtriennale-Diskussion um die "Freiheit der Künste" am heutigen Samstag wird alles andere als langweilig. Moderator ist Ex-Bundestagspräsident Lammert. Podiumsdiskussion zu einem politisch heiklen Thema statt Konzert: Gut eine... weiter




Barbara Neubauer ist nicht mehr Präsidentin des Bundesdenkmalamtes. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Bundesdenkmalamt

Barbara Neubauer nicht mehr Präsidentin11

  • Bernd Euler-Rolle ist der interimistische Leiter.

Wien. Seit 1. August ist Barbara Neubauer nicht mehr Präsidentin des Bundesdenkmalamtes (BDA), da ihr Vertrag ausgelaufen ist. Da die Position bisher nicht ausgeschrieben wurde, übernimmt Fachdirektor Bernd Euler-Rolle die Präsidentschaft interimistisch, wie das Büro von Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) gegenüber der APA bestätigte... weiter




Gustav Kuhn und Festspielpräsident Hans Peter Haselsteiner. - © APAweb, THOMAS Böhm

Causa Erl

Maestro auf Zwangspause13

  • Schwere Vorwürfe zwingen den Festspiele-Erl-Intendant Gustav Kuhn zum Rückzug.

Wien/Erl. (irr) Der Druck war offenbar zu groß geworden: Nachdem fünf Frauen mit vollem Namen Belästigungsvorwürfe erhoben und zwei von ihnen Details in der "ZiB 2" geschildert hatten, zog der Betroffene die Konsequenzen: Gustav Kuhn, Intendant und Dirigent der Tiroler Festspiele Erl, stellt seine Funktion mit sofortiger Wirkung vorläufig ruhend... weiter




Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Präsidentengattin Doris Schmidauer und Portugals Staatpräsident Marcelo Rebelo de Sousa vor der Eröffnung der Salzburger Festspiele. - © APAweb / Franz Neumayr / Leo

Salzburger Festspiele

Freundliches "Hallo" am Residenzplatz

  • Bundespräsident Van der Bellen und der portugiesische Präsident wurden vom Landeshauptmann empfangen.

Salzburg. Mit einem freundlichen "Hallo" und "Guten Morgen" haben Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer die Zaungäste am Freitag am Residenzplatz vor der offiziellen Eröffnung der Salzburger Festspiele begrüßt. Van der Bellen und sein Staatsgast, der portugiesische Präsident Marcelo Rebelo de Sousa... weiter




Festival-Absage

Burgenland: Die Haydntage fallen heuer aus5

Eisenstadt. 29 Jahre lang fanden die Haydntage jeden Spätsommer im Burgenland statt. Heuer werden sie pausieren - und die Zukunft ist ungewiss. Intendant Walter Reicher bestätigt dies auf Anfrage der "Wiener Zeitung". Die Landesregierung, bisher Unterstützer der Konzertreihe, sei auf Distanz gegangen... weiter




Das Spektakel kehrt zurück: 2015 zeigte der Steinbruch "Tosca", 2019 folgt "Die Zauberflöte". - © Tischler

Klassik-Festivals

Eine neue Hoffnung5

  • Das Kriegsbeil im Burgenland ist begraben: Esterházy-Chef Ottrubay über den Frieden mit der Politik und seine Pläne.

Eisenstadt. Der Titel wird noch für einige Scherze sorgen: "Krieg und Frieden" lautet das Motto des Festivals Herbstgold, das im September auf Schloss Esterházy stattfinden wird. Eine Überschrift, die freilich einem historischen Jubiläum gilt: dem Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Man könnte den Titel aber auch auf einen anderen Konflikt... weiter




zurück zu Kultur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Einschränkung von Pressefreiheit ist inakzeptabel"
  2. Höllische Augenzeugen
  3. Michel Houellebecq heiratet in aller Stille
  4. Damals, als alles einfacher war
  5. Kurz: "Jede Einschränkung von Pressefreiheit ist nicht akzeptabel"
Meistkommentiert
  1. "Einschränkung von Pressefreiheit ist inakzeptabel"
  2. Walter Hämmerle wird
    "WZ"-Chefredakteur
  3. Höllische Augenzeugen
  4. Punkt! .
  5. "Gefährliche Grenzüberschreitung" des Innenministers

Werbung




Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta. Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.

Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.