New York. Mehr als eine Million Pflanzen beherbergt der Botanische Garten von New York - und demnächst auch Werke der gefragten japanischen Künstlerin Yayoi Kusama (90). Zahlreiche Objekte und Installationen der Künstlerin, die vor allem mit ihren "Polka Dots" genannten farbigen Punkten berühmt geworden ist, sollen zwischen Mai und November 2020 in der Grünanlage in der Bronx zu sehen sein, wie der New York Botanical Garden am Dienstag mitteilte. Die Schau werde sich vor allem um Kusamas Engagement für die Natur drehen.

Kusama hat bereits auf der ganzen Welt ausgestellt und ist zu einer der erfolgreichsten Künstlerinnen ihrer Generation geworden. In Tokio hat sie inzwischen ein eigenes Museum. Der Botanische Garten in New York zeigt neben Pflanzen immer wieder auch Werke renommierter Künstler. 2018 waren es beispielsweise Bilder der US-Künstlerin Georgia O'Keeffe (1887–1986), derzeit ist eine Schau über den brasilianischen Landschaftsarchitekten Robert Burle Marx (1909-1994) zu sehen. (APA)