Große Namen

Die Albertina bekommt nicht nur neue Ausstellungsflächen im Künstlerhaus ab 12. März als Albertina modern, deren erste Ausstellung "The Beginning" die Kunst in Wien von 1945 bis etwa 1980 umfassend beleuchtet, sie ist auch im Haupthaus mit zehn Ausstellungen sehr aktiv. Ende Jänner startet "Wilhelm Leibl. Gut sehen ist anders", gefolgt von frühen Radierungen von Dürer bis Bruegel ab 12. Februar und der Sammlungspräsentation der Familie Hahnloser ab 22. Februar, die neben Van Gogh und Cézanne auch Matisse und Hodler zu bieten hat, gefolgt von Privatsammler Jablonka im Oktober. Drei Fotoausstellungen gibt es: Ab 28. Februar Michael Horowitz’ Porträts von Prominenten wie Kiki Kogelnik, den Guggingern oder Arnold Schwarzenegger, ab 10. Juni American Photography, Ende Oktober folgt "Die Macht des Gesichts". Sehr spannend klingt der Blick auf "Modigliani und Picasso. Revolution des Primitivismus": Beide waren jahrzehntelang in Wien nicht zu sehen. Daneben gibt es Personalen von Michaela Ghisetti und Francesco Clemente.

Das Mittelalter kommt im Oberen Belvedere wieder mit dem "Meister von Mondsee" ab 7. Februar. Renate Bertlmanns Biennale-Installation 2019 löst Ende Februar Walter Pichlers "Alte Figur" im Carlone Contemporary ab. Vier Themenausstellungen, "Klimt inspired by Monet, Van Gogh und Matisse", "Into the Night" zu Kabaretts und Cafés ab 14. Februar, "Dalí und Freud" ab 23. Oktober, die Letzteren im Unteren Belvedere, und eine im Belvedere 21 zu "Bildexplosion" in der Gegenwartskunst werden ergänzt durch eine Reihe von Personalen zu Elena Luksch-Makowsky, den Schwestern Hohenbüchler, Georg Eisler, Joseph Rebell, Ugo Rondinone, Herbert Brandl, Maja Vokoje und Rebecca Warren, davon die Letzteren wieder im Belvedere 21.

Das Wien Museum zeigt außer dem Beethovenschwerpunkt im Ausweichquartier Musa ab Februar Richard Neutra, danach Felix Salten ab 15. Oktober.

Architektur und Mode

Die Mode ist neben Wiener Moderne mit den Frauen der Wiener Werkstätte ab 14. Februar Thema im MAK, dazu die beiden Stararchitekten Josef Hoffmann (10. Dezember) und Adolf Loos (18. November). Erstgenannter hat 150. Geburtstag, Loos war sein Reibepol, aber auch Architekt Raimund Abraham kommt ab 25. März zu Wort. Bakelit, Kunstobjektmaterial, das Georg Kargl sammelte und Erwin Wurm ist im Geymüllerschlössel ab 9. Mai zu sehen.

Wer in Wien nicht ausgelastet ist, kann die nahe Kunstmeile Krems besuchen, da wird es 2020 nicht weniger als 26 Ausstellungen neben vier Festivals, zwei Klanginstallationen und Oper-Air-Kino geben.