Die Linzer Medien- und Performancekünstlerin Valie Export soll für die Diözese Linz die Orgel in der Wallfahrtskirche auf dem Pöstlingberg neu gestalten. Das berichten das ORF Radio Oberösterreich und Kathpress. Derzeit laufen "erfolgsversprechende Gespräche über eine Kooperation".

Die Orgel aus dem Jahr 1943 sei nicht mehr bespielbar, ein preisgünstiges digitales Instrument für das spätbarocke Linzer Wahrzeichen, die zweitgrößte Wallfahrtskirche Österreichs, sei unpassend, hieß es in den Berichten. Daher wurde die Freiburger Orgelbauwerkstätte Späth mit einer adäquaten Orgel beauftragt. Die nötigen 800.000 Euro will die Pfarre mit Unterstützung von Diözese, Stadt und Land stemmen. Auch Benefizkonzerte und Spendenaktionen sind geplant. 2022 soll die neue Orgel geweiht werden.

Hubert Nitsch, Kunstreferent der Diözese Linz, erklärte gegenüber dem ORF-Radio Oberösterreich, dass sich Valie Export "sehr explizit mit dem Marienbild" und mit dem Thema "Stimme" auseinandergesetzt habe. Generell bemühe sich die Diözese darum, in historischen Kirchen Kontrapunkte durch zeitgenössische Kunst zu setzen. (apa)