wegen der Coronavirus-Pandemie verschobene Picasso-Lotterie soll am 20. Mai stattfinden. Die Ziehung werde um 18:00 Uhr erfolgen, teilten die Organisatoren am Mittwoch mit. Die Auslosung der internationalen Aktion "1 Picasso für 100 Euro" zugunsten von Projekten der Hilfsorganisation Care in Afrika sollte ursprünglich am 30. März vonstatten gehen.

Wie aus der Pressemitteilung weiter hervorging, gibt es noch Lose zu kaufen. Insgesamt stehen 200.000 Tickets zum Verkauf. Das auf eine Million Euro geschätzte Bild des spanischen Malers aus dem Jahr 1921 befindet sich im Besitz des Kunstsammlers David Nahmad. Mit der Online-Lotterie bei Christie's in Paris hoffen die Organisatoren 20 Millionen Euro zusammenzutragen. Davon soll eine Million an Nahmad gehen, einen der bedeutendsten Picasso-Sammler, der Rest des Erlöses ist für Hilfsprojekte in Afrika bestimmt. Das Bild des spanischen Malers stellt eine geometrische Komposition dar, die eine Zeitung und ein Absinth-Glas abbildet.(apa/dpa)