• vom 18.11.2017, 14:28 Uhr

Kunst

Update: 18.11.2017, 14:34 Uhr

Kunst

Victor Hugo als Maler


CHAMPIGNON, 1850, Sepia, Kohle, Fettstift, Gouache auf Papier, 47,4 x 60,8 cm, Maisons de Victor Hugo, Paris/Guernesey, - © Foto: Maisons de Victor Hugo/Roger-Viollet  RUINEN EINES AQUÄDUKTES, um 1850, Sepia, Tusche, Grafitstift, Fettstift auf Papier,  24,9 x 32,9 cm, Maisons de Victor Hugo, Paris/Guernesey. - © Maisons de Victor Hugo / Roger-Viollet  BLICK AUF TÜRME MIT EINEM STERN IM HIMMEL, o. J., Braune Tinte auf Papier, 14,5 x 22,4 cm, Privatsammlung, - © Foto: Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien, René Steyer  MARMORIERTER KLECKS, um 1856, Tusche auf Papier, 8,8 x 5 cm<br />Privatsammlung, - © Foto: Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien, René Steyer  "SPITZEN UND GESPENSTER", 1855/56, Kohle, braune Tinte auf Papier, 5,8 x 6,7 cm, Privatsammlung, - © Foto: Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien, René Steyer  HAHNENKOPF, 1850, Kohle, braune Tinte auf Papier, 15 x 34,5 cm<br />Bibliothèque nationale de France, Paris. - © Foto: Bibliothèque nationale de France, Paris  KOMPOSITION, um 1856, Braune Tinte, Gouache auf Papier, 17,1 x 24 cm, Bibliothèque nationale de France, Paris, - © Foto: Bibliothèque nationale de France, Paris  DIE ERSCHAFFUNG DER WELT, 1864 – 1869, Kohle, schwarze und grüne Tinte auf Papier,  6 x 14 cm Sammlung Klüser, München. - © Foto: Sammlung Klüser/Mario Gastinger, München  BURG UND SCHLOSS VON VIANDEN IM MONDSCHEIN, 1871, Bleistift, braune Tinte auf Papier, 25,7 x 35 cm, Maisons de Victor Hugo, Paris/Guernesey. - © Maisons de Victor Hugo / Roger-Viollet  "SPITZEN UND GESPENSTER", 1855/56, Sepia, Tusche, Kohle auf Papier, 7,2 x 6,1 cm, Maisons de Victor Hugo, Paris/Guernesey, - © Maisons de Victor Hugo / Roger-Viollet 



  • Sehenswert (1)




Von WZ Online, cra

  • Der französische Schriftsteller schuf auch mehr als 3000 Papierarbeiten im Miniaturformat.

Seine Tinte schuf einige der prägendsten Werke der Weltliteratur, Romane epischen Ausmaßes, Vorlage unzähliger Werke aus Oper, Theater und Film. Dass Victor Hugos Feder neben seinen großen Texten aber auch kleine Bilder entsprangen, mehr als 3000 an der Zahl, die es dabei fast unbemerkt nicht nur zu Meisterschaft, sondern zu verblüffender Originalität brachten, ist kaum bekannt.

Siehe dazu auch: Die Freiheit des Victor Hugo

Ausstellung "Victor Hugo: Der schwarze Romantiker", von 17. November bis 15. Jänner 2018, Leopold Museum, www.leopoldmuseum.org.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-11-16 16:24:51
Letzte Änderung am 2017-11-18 14:34:53

Bildende Kunst

Michael Roher

- © Pixelstorm ® Geboren 1980 in Scheibbs, Niederösterreich; 1998 Matura, danach Zivildienst im Pflege- und Altenheim; Studium der Biologie an der Universität Wien;... weiter




Fotografie

Maria Frodl

Geboren 1965 in Graz; Studium an der Kunstuniversität Graz mit Auszeichnung; neben ihrem Beruf als Solo-Cellistin im Orchester der Vereinigten Bühnen... weiter




Fotografie

Petra Rautenstrauch

Geboren 1976 in Wien, seit 2001 intensive Beschäftigung mit dem Medium Fotografie; 2002-2005 Studium am FotoK - Kolleg für künstlerische Fotografie... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Albanien in der Wachau
  2. Bartók beschworen
  3. Tarantino, hör zu!
  4. Linz ist nahe am Wasser gebaut
  5. Nicht weniger als alles
Meistkommentiert
  1. Die Freuden der Oberfläche
  2. Und immer wieder "Auf Wiedersehen"
  3. Bartók beschworen


Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand.

Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen. Eleni Foureira aus Zypern während ihres Probe-Auftritts in Lissabon. 

Fritz G. Mayer, Fritz Wotruba, Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit, Außenansicht, Wien 23, 1974–1976. Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 


Werbung