• vom 16.05.2018, 16:59 Uhr

Kunst


Todesfall

Trauer um einen Fürsprecher der heutigen Kunst




  • Artikel
  • Lesenswert (7)
  • Drucken
  • Leserbrief






    In Wien verstorben: der Galerist Georg Kargl.

    In Wien verstorben: der Galerist Georg Kargl.© Michael Weinwurm In Wien verstorben: der Galerist Georg Kargl.© Michael Weinwurm

    Wien. Der Galerist Georg Kargl ist am Dienstag im Alter von 62 Jahren im Wiener AKH verstorben. Das gab die 1998 von ihm gegründete Galerie Georg Kargl Fine Arts bekannt. Kargl war ein engagierter Verfechter avantgardistischer, zeitgenössischer Kunst und hat wesentlich an der internationalen Positionierung des Standorts Wien mitgewirkt.

    Der 1955 geborene Wiener gründete zunächst mit Christian Meyer die Galerie Metropol, die sich auf den Jugendstil konzentrierte und sich allmählich der zeitgenössischen Kunst zuwandte. Nachdem sich Kargl mit seiner eigenen Galerie selbstständig gemacht hatte, begann die Wiener Schleifmühlgasse zu einem lebendigen Galerienviertel zu werden. 2005 eröffnete er neben seiner Galerie den experimentell bespielten Ausstellungsraum BOX, an dessen Gestaltung durch die Wiener Architekten Jabornegg & Palffy auch der US-Künstler Richard Artschwager mitwirkte. Dazu kam 2006 das ehemalige Geschäftslokal permanent, bei dem installative Arbeiten durch das Schaufenster betrachtet werden können. Zu den von Kargl vertretenen Künstlern zählen unter anderem Clegg & Guttmann, Andreas Fogarasi, Muntean / Rosenblum, Raymond Pettibon und Rosemarie Trockel.





    Schlagwörter

    Todesfall, Georg Kargl

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-05-16 17:06:49



    Bildende Kunst

    Georg Lebzelter

    Geboren 1966 in Melk; 1986 - 1990 Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Maximilian Melcher: 1992/93 Gaststudium an der Universidad... weiter




    Bildende Kunst

    Anna Stangl

    Geboren 1961 in Salzburg, aufgewachsen in Oberösterreich und Salzburg; Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste... weiter




    Fotografie

    Sissa Micheli

    Geboren 1975 in Bruneck, Italien. Sie studierte von 2000 bis 2002 an der Schule Friedl Kubelka für künstlerische Fotografie in Wien und absolvierte in... weiter





    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. In der Sargfabrik in die Sauna
    2. Charismatische Gestaltungskraft
    3. Geistesverwandte Träumer
    4. Vom Feuer des Titanen
    5. Der Denk-Anreger
    Meistkommentiert
    1. Ein Taktstock für die Dose
    2. Beim Song Contest siegt die Frauenpower - und Cesar Sampson
    3. Israel gewinnt den 63. Song Contest
    4. Französisch schmachten
    5. Sie lassen sich nicht die Mundart verbieten


    Eleni Foureira aus Zypern während ihres Probe-Auftritts in Lissabon. 

    Fritz G. Mayer, Fritz Wotruba, Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit, Außenansicht, Wien 23, 1974–1976. Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 

    Romy Schneider wurde am 23. September 1938 als Rosemarie Magdalena Albach in Wien geboren. Die Schauspielerei ist ihr in die Wiege gelegt geworden: Ihre Eltern und sogar ihr Ururgroßvater waren Schauspieler. Ihren Künstlernamen verwendete sie kurz nach ihrer ersten Filmrolle in den 1950ern. Die Schauspielerin Tiffany Haddish posiert auf dem roten Teppich.


    Werbung