Niko Pirosmanis "Großer Marani im Wald". - © R. Bigano/Infinitart

Albertina

"Der Rousseau des Ostens"1

  • Die Albertina präsentiert in der Pfeilerhalle den georgischen Künstler Niko Pirosmani.

Wie die französische Avantgarde sich den naiv malenden Zöllner Henri Rousseau (1844-1910) als Vorbild für den Aufbruch in die Moderne wählte, entdeckten die russischen Revolutionäre Michail Larionow und seine Partnerin Natalia Gontscharowa über die Vermittlung eines jungen Malers die Ladenschilder des georgischen Neoprimitiven Niko Pirosmani... weiter





Eines von Schieles Hauptwerken, beheimatet in der Sammlung Leopold: "Selbstbildnis mit Lampionfrüchten", 1912. - © VCG Wilson/Corbis via Getty Images

Bildende Kunst

Ein Jahrhundert Schiele6

  • Kurzes Leben, langer Ruhm: Zum 100. Todestag des Künstlers ein Rückblick auf eine Karriere, die erstaunlich rasch zu Weltgeltung führte.

Am 31. Oktober 2018 jährt sich der 100. Todestag des inzwischen weltberühmten Malers Egon Schiele. Er ist im Hause seiner Schwiegereltern Harms, in der Hietzinger Hauptstraße (Wien 13), im Haus gegenüber von seinem Atelier, verstorben. Das Andenken an ihn und sein revolutionäres Werk wird weltweit gefeiert... weiter




Aus dem "Girl with Balloon" wurde  "Love is in the Bin". - © APAweb/AP, Sotheby's

Banksy-Versteigerung

Auktionshaus wappnet sich vor weiteren Streichen

  • In Paris werden heute vier Werke des britischen Künstlers Banksy versteigert. Diesmal ohne Reißwolf.

Paris. Nach der Schredder-Aktion des britischen Graffiti-Künstlers Banksy wappnet sich das Pariser Auktionshaus Artcurial für einen weiteren Coup: "Wir sind wachsam", sagte der Artcurial-Beauftragte Arnaud Oliveux am Mittwoch. Das Auktionshaus versteigert heute, Mittwoch, Abend vier Banksy-Werke. Der Künstler hatte Anfang des Monats für eine... weiter




Eine riesige animierte Spinne lässt sich während der Aufführung "Le Gardien du Temple" (Der Temeplwächter) der Theatergruppe La Machine vom Dach des Hotel-Dieu auf die südfranzösische Stadt Toulouse herunter.  Link: Le Gardien du Temple - © APAweb/AFP, CABANIS

Fotoblog

Kulturbild der Woche137

Jede Woche neu: ein aktuelles Bild aus der Welt der Kunst und Kultur. Falls Sie diesbezüglich Vorschläge haben, schicken Sie uns doch eine Mail. weiter




Wer hat den Papst geköpft? (In Vincenzo Camuccinis Gemälde.) Gerlinde Miesenböck! - © Gerlinde Miesenböck, Courtesy Galerie Reinthaler

Galerien

Kunst6

Glatzen streicheln (cai) Das könnte wirklich jeder sein. Nein, natürlich handelt es sich bei dem, was in der Galerie Hilger auf den Sockeln herumsteht, schon immer um einen Avramidis. Unverkennbar. Aber ansonsten, also außer dass man den Künstler meist auf Anhieb erkennt, lassen sich an diesen stark abstrahierten Köpfen keine besonderen Merkmale... weiter




Ein Bild aus Münzen: Wer sich bereichern will, muss die Pracht zerstören. - © Sagmeister/Walsh

Ausstellung

Auch sehr schön4

  • Stefan Sagmeister und Jessica Walsh gestalten einen vergnüglichen Parcours zu "Beauty" im MAK.

Pandas sind für einiges gut. Unter anderem auch zur Veranschaulichung dafür, dass Schönheit nicht nur Vorteile hat. Der Pfau fällt mit seinem schillernden Schwanz sogar einem behäbigen Panda auf. Der den Pfau dann frisst. Aber evolutionär gesehen geht der Pfau das Risiko, vom Panda gerupft zu werden... weiter




Ein umstrittener Zeitgenosse der Zukunft ist Egon Schiele: Welche Wege Bilder wie "Tod und Mädchen" (1915) genommen haben, klärt die Schau im Belvedere. - © Belvedere, Wien

Ausstellungskritik

Starkünstler hinter den Kulissen1

  • Das Belvedere präsentiert die letzte Egon-Schiele-Jubiläumsschau 2018 als Wege einer Sammlung.

Das Belvedere besitzt heute noch 20 Werke von Egon Schiele: 16 Gemälde, drei Zeichnungen und ein Abguss der Bronzebüste des Selbstbildnisses aus dem Jahr 1980. Ein Gemälde und eine Zeichnung sind Dauerleihgaben, die früher vorhandenen Zeichnungskonvolute gingen im Zuge der durch das Ministerium 1918 beauftragten und von Hans Tietze durchgeführten... weiter




Die Zerstörung eines Bildes wird selbst zur Kunst: Banksys Protest vermochte die Käuferin des Gemäldes "Girl with Balloon" nicht zu erschüttern.  - © APAweb / Ben Stansall, AFPVideo

London

Ein Banksy ist immer gut7

  • Der Künstler zerstörte sein Kunstwerk während einer Auktion, die Käuferin ist dennoch zufrieden.

London. Der Street-Art-Künstler Banksy wollte sein während einer Auktion in London teilweise zerstörtes Kunstwerk eigentlich vollständig schreddern. In einem am Mittwoch auf seiner Homepage veröffentlichten Video zeigt er nicht nur, wie der Schreddermechanismus installiert wurde, sondern auch die Versteigerung im Auktionshaus Sotheby's und die... weiter




Mel Ramos steht neben seinem Bild "Gorilla # 2" (1969) im Museum der bildenden Künste in Leipzig (Sachsen). (Archivbild von 2013). - © APAweb, dpa-Zentralbild, Peter Endig

1935 - 2018

Pop-Art-Künstler Mel Ramos ist tot

  • Der US-amerikanische Künstler wurde in den 1960ern mit seinen "Commercial Pin-Ups" berühmt.

San Francisco. Der amerikanische Pop-Art-Künstler Mel Ramos, der für seine Darstellung von Pin-Up-Girls bekannt wurde, ist tot. Er sei am Sonntag im kalifornischen Oakland an Herzversagen gestorben, teilte der New Yorker Galerist Louis K. Meisel am Dienstag mit. Ramos wurde 83 Jahre alt. Der Tod des Künstlers sei überraschend gekommen, sagte Meisel... weiter




Gleißende Erleuchtung: Bernardí Roig macht im Wittgenstein-Haus das Licht an ("The Big Head"). - © Mario Mauroner Contemporary Art

Galerien

Kunst15

Sogar die Ewigkeit ist vergänglich (cai) "Relative Nähe" heißt die Ausstellung. Wieso? Wie weit sind die drei sehr unterschiedlichen Positionen denn voneinander entfernt? Na ja, höchstens ein paar Meter. Die vertragen sich nämlich so gut miteinander, dass sie in der Galerie Ulrike Hrobsky gar nicht räumlich getrennt werden müssen... weiter




Einmalige Kunstaktion: Auf Knopfdruck wurde ein Bild von Banksy "zerstört". - © APAweb, Reuters, INSTAGRAM/@PIERREKOUKJIAN/INSTAGRAM/@SINCEFINEART

Banksy

Ein Stück Kunstgeschichte

  • Die Käuferin eines Kunstwerkes des Straßenkünstler Banksy will das Bild nach wie vor haben.

London. Mit diesem Coup wirbelte Street-Art-Ikone Banksy den Kunstmarkt auf. Kurz nach dem Ende der Auktion wurde ein Bild von ihm durch einen im Rahmen eingebauten Schredder teilweise zerstört. Die Käuferin erwirbt das Bild trotzdem: "Wir freuen uns, den Kauf zu bestätigen", sagte Alex Branczik vom Auktionshaus Sotheby's am Donnerstag... weiter




Abgetaucht: New York 1940. - © Film Documents LLC/Galerie Thomas Zander Köln

Ausstellung

Gesichter und Nicht-Gesichter2

  • Die Albertina zeigt Alltagsbeobachtungen der Fotografin Helen Levitt aus New York.

Ein Mann gähnt herzhaft, seinen Sitznachbarn juckt es auch schon in den Kieferknochen. Er ist im weithin bekannten Stadium des "Vom-Gähnen-angesteckt-Werdens". Diesen Moment hat Helen Levitt in der New Yorker U-Bahn in den späten 70er Jahren verewigt. Levitt ist eine der wichtigsten Vertreterinnen der Street Photography... weiter




Formale Obsession: Georges Lacombes "Die violette Woge", 1896/97, erinnert an die berühmten Wellen von Kasushika Hokusai. - © Courtesy The George Economou Collection/Odysseas VaharidesVideo

Kunstforum Wien

Sammelwut von fremden Ufern1

  • Das Kunstforum Wien präsentiert die Faszination Japans auf Europa nicht nur bei Monet, Van Gogh und Klimt.

Nach den Weltausstellungen 1867 und 1878 in Paris und 1873 in Wien kam es zu einer Mode, die auch ein Missverständnis der fernen japanischen Kultur darstellt - aber ein sehr folgenreiches für die europäische Kunst: Der französische Kritiker Philippe Burty prägte dafür den Begriff "Japonismus" schon 1872... weiter




zurück zu Kultur


Bildende Kunst

Stefan Zsaitsits

Geboren 1981 in Hainburg an der Donau; 2001-2006: Universität für angewandte Kunst Wien, Klasse Adolf Frohner; Diplom 2006 bei Prof... weiter




Bildende Kunst

Thomas Riess

1970 geboren in Tirol, 1995 Studium an der Universität Mozar-teum Salzburg, Klasse für Graphik und visuelle Medien, 2001 Diplom; zahlreiche Preise... weiter




Bildende Kunst

Maria Bergstötter

Geboren 1961 in Braunau am Inn, Oberösterreich; Studium an der Akademie der bildenden Künste und an der Hochschule für angewandte Kunst... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Vergessene Fortsetzung
  2. Dreidimensionale Musik
  3. "Umgeben von Brex-Shitters"
  4. Abseits der Konventionen
  5. Infizierend


Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.

Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.

Bille August. Am Donnerstag, 15. Februar 2018, ging die Eröffnung der 68. Berlinale über den roten Teppich. Zahlreiche Stars aus nah und fern waren mit dabei.