Eine Schau in Madrid vermarktet den Street-Art-Künstler Banksy. - © Samuel de Roman/Getty

Ausstellung

Banksy im Dino-Gebrüll3

  • "Nicht autorisierte" Ausstellung über den britischen Street-Art-Künstler befeuert in Madrid Polemik um Kunst als Kommerz.

Madrid. An der Kasse im Espacio 5.1 bilden sich lange Schlangen. Die Ausstellung in der 5000 Quadratmeter großen Halle auf dem Madrider Ifema-Messegelände ist gut besucht. Hauptsächlich von Jugendlichen. Dabei kostet der Eintritt stolze 16,40 Euro. Doch sie wollen die Werke eines Künstlers sehen, der derzeit in aller Munde ist: Banksy... weiter





Männlich: der "Malerhocker" von Tone Fink. (Ja, eh: Hocker, der.) - © Galerie Ulrike Hrobsky

Galerien

Kunst10

Wozu hat man denn zwei Hände? (cai) Diesen Text tippe ich gerade mit dem rechten und dem linken Zeigefinger. Asynchron. Nicht, dass das irgendwen interessieren oder gar beeindrucken würde. Das ist schließlich keine Kunst. Das wäre nicht einmal eine, wenn ich das mit allen zehn Fingern könnte. Und blind... weiter




Friedrich Kieslers Visionen nehmen keine Rücksicht auf die Umsetzbarkeit. - © Kiesler

Friedrich Kiesler

Magier in der Raumhöhle

  • Das Mumok zeigt Friedrich Kieslers "Endless House".

Zwar hat Dieter Bogner schon zur internationalen Positionierung des wichtigen altösterreichischen Künstler-Architekten Friedrich, im New Yorker Exil Frederick, Kiesler (1890-1965) mit Ausstellungen ab 1988 beigetragen, doch nun schenkte er dem Mumok auch das wichtige zweite Modell des "Endless House" von 1950... weiter




Selbstbildnis mit geöffnetem Mund, 1630. - © APAweb/Bank Austria Kunstforum

350. Todestag des Malers

Niederlande starten ins Rembrandt-Jahr1

  • Mit Ausstellungen und Rundgängen ehren Städte und Museen im ganzen Land den Maler und sein Werk.

Amsterdam. Die Niederlande stehen 2019 ganz im Zeichen des Malers Rembrandt van Rijn. Vor 350 Jahren, am 4. Oktober 1669, starb der holländische Meister in Amsterdam. Prinzessin Beatrix wird das Themenjahr "Rembrandt und das Goldene Zeitalter" am 30. Jänner im Mauritshuis in Den Haag offiziell eröffnen... weiter




Der Tod lauert in jedem einzelnen Blatt: "Skull" von Lois Weinberger (2004). - © Photo Studio Weinberger, Courtesy: Galerie Krinzinger, Lois Weinberger

Galerien

Kunst6

Bis einem die Augen dröhnen (cai) Da gibt’s doch diese T-Shirts mit dem makabren Spruch: "Ich bin nicht tot, ich rieche nur komisch." So eins könnte die Malerei ebenfalls tragen, die ja einfach nicht umzubringen ist, egal wie oft irgendwer behauptet, ein Gemälde wäre ein geschminktes Leichentuch... weiter




Naturstudien: "Skizze zum Seebad bei Trouville", Otto von Thoren, um 1880. Leopold Museum, Wien - © Manfred Thumberger

Ausstellung

Apfel statt Idylle6

  • Das Leopold Museum zeigt mit dem "Weg ins Freie" seine Bestände von Waldmüller bis Schindler.

Die Maler des 19. Jahrhunderts widmeten sich in besonderer Weise der Landschaftsmalerei, die nach der Romantik in Österreich zwei wichtige Phasen durchlief: den Realismus der Biedermeierzeit mit dem revolutionären Ferdinand Georg Waldmüller und die "Stimmungsimpressionismus" genannte Phase ab 1860, einer von Frankreich und Holland inspirierten... weiter




Michael Coudenhove-Kalergi. - © privat

Todesfall

Verspielter Phantast

  • Künstler Michael Coudenhove-Kalergi ist 81-jährig gestorben.

Tokio. Der österreichische Maler Michael Coudenhove-Kalergi ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Der Künstler starb, wie erst jetzt bekannt wurde, bereits am 26. Dezember des Vorjahres im japanischen Chigasaki. Coudenhove-Kalergi, der jüngste Bruder der Journalistin und Autorin Barbara Coudenhove-Kalergi, wurde am 10... weiter




Rationalist Marc Adrian: "Sprungperspektive", 1954. - © Bildrecht

Ausstellungskritik

Neue Poesie statt alten Erzählungen im Mumok2

  • Das Mumok zeigt "Malerei mit Kalkül - Positionen der Neoavantgarde aus der Sammlung".

Was in Österreich in den 1960er Jahren als konkrete Kunst contra die dominanten informellen Malereitendenzen aufbegehrte - sich wenig später um das Sammlerehepaar Gertraud und Dieter Bogner als "Exakte Tendenzen" neu formierte und bis in den 1980er Jahren als die nachfolgende Neue Geometrie den Durchbruch schaffte - lief hier parallel zu... weiter




Das Hôtel de la Marine wird Katars Sammlung ausstellen. - © afp

Kunst

Katar kauft sich nun in die Pariser Kunstszene ein

  • Das Golf-Emirat ist in Frankreich schon seit Jahren als Kunstmäzen aktiv.

Paris/Doha. (dpa)Zuerst waren es ein Fußballclub, dann Pariser Luxushotels, die Katar für Millionen von Petrodollar eingekauft hat. Nun macht sich das Emirat dauerhaft in der französischen Kunstszene breit: Das Hôtel de la Marine ist ein Prachtbau mitten in Paris. In unmittelbarer Nachbarschaft findet man den Obelisk auf dem Platz de la Concorde... weiter




Barocke Großmeister im KHM: "David mit dem Haupt des Goliath" von Caravaggio (um 1600). - © KHM

Ausstellungsvorschau 2019

Von Caravaggio bis Gelatin1

  • Ein Vorausblick auf wichtige Ausstellungen des Jahres 2019 in den Wiener Museen und Kunsthallen.

Eigentlich ist 2019 das 500. Todesjahr Leonardo da Vincis, doch er wird nicht nach Wien kommen, allerdings gibt es vielleicht eine Begegnung der imperialen Schätze aus dem Kunsthistorischen Museum mit dem im Louvre von Abu Dhabi hängenden "Salvator Mundi". Im Blick voraus kann vor allem die Gegenüberstellung alter Meisterwerke des KHM mit 40... weiter




Hat ein goldenes Händchen wie König Midas: Roland Reiter. Seine "Sissy" (Detail) fährt Skateboard. - © Sven Fargo/Bildrecht, Wien 2018

Galerien

Kunst6

Sie hat Europa vermöbelt (cai) "Don’t smoke" ist der Titel ihrer Ausstellung? He, wie das Volksbegehren für eine rauchfreie Gastronomie. Fordert Anna-Sophie Berger also womöglich eine rauchfreie Kunst? Gleich 90-mal (ich hab mitgezählt) wird der Besucher in der Galerie Emanuel Layr darauf hingewiesen, dass das Rauchen nicht gestattet ist... weiter




Madonna mit unverhofftem Begleiter: Dürers "Maria mit der Meerkatze", um 1498 . - © Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien

Ausstellungskritik

Albrecht Dürer fasziniert im Theatermuseum12

  • Ochs? Esel? Meerkatze! Im Theatermuseum kann man derzeit die Heilige Familie auch mit überraschender Tierbegleitung sehen.

Albrecht Dürer (1471-1528) dient meist zu Ostern als Bilderlieferant - schließlich hat er ein legendäres Aquarell eines Feldhasen geschaffen. Auf seinen Holzstichen hat er jedoch bevorzugt religiöse Themen behandelt, und so eignet sich die derzeitige kleine, aber feine Ausstellung vom Kupferstichkabinett der Akademiegalerie im Theatermuseum für... weiter




Mosers Entwurf für das Südfenster der Kirche St. Leopold am Steinhof. - © MAK, Georg Mayer

Ausstellungskritik

MAK zeigt Universalkünstler Koloman Moser4

  • Fische und Blätter im Quadrat: Zum 100. Todestag widmet man dem Künstler eine umfassende Schau.

Die von Elisabeth Schmuttermeier und Gastkurator Christian Witt-Döring gestaltete Ausstellung zu "Koloman Moser. Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann" umfasst nicht nur etwa 500 Exponate, sie behauptet auch, dass die Kunstgeschichte einige Fehler gemacht hat, wenn es um Moser ging... weiter




zurück zu Kultur


Bildende Kunst

Sabine I. Weinert

- © Picasa Geboren 1962 in Wien; aufgewachsen in Perchtoldsdorf; danach Gymnasium, Kunstschule und Hochschule für angewandte Kunst in Wien; 1995 Übersiedlung... weiter




Bildende Kunst

Markus Guschelbauer

- © markus_guschelbauer Geboren am 1974 in Friesach (Kärnten), 2003-2009 Universität für angewandte Kunst / Institut für Bildende und Mediale Kunst / Fotografie... weiter




Bildende Kunst

Claudia Christof

Geboren 1967 in Wien; 1988 Matura; 1989-1992 Anstellung im Bank- und Verlagswesen; 1992 Ausbildung zur Grafikerin; seit 1996 selbstständige... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ariana Grande holte Hitlisten-Rekord der Beatles ein
  2. Brückenschlag
  3. Ein Ritt mit dem Teufel
  4. "Hausaufgaben versauen die Lust"
  5. Billie Eilish: Teenage Angst und leiser Horror
Meistkommentiert
  1. Ein Ritt mit dem Teufel
  2. Grammys: Ein Hoch auf die Frauen
  3. Billie Eilish: Teenage Angst und leiser Horror


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.