Geboren 1980 in Klagenfurt; 1996 Hochschule für Angewandte Kunst, Wien, Bühnenbild/Graphik; 1998 Akademie der Bildenden Künste, Wien, Meisterklasse Franz Graf, Mixed Media; 2004/2005 Stipendium Internationales Künstlerhaus - Villa Concordia, Bamberg; 2007 MAK Schindler Stipendium, Mackey House, Los Angeles; 2010 Staatsstipendium BMUKK, Wien; Vertreten durch die Galerie Krinzinger, Wien; zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Einzelausstellungen; Bilder in diversen öffentlichen Sammlungen. Lebt und arbeitet in Ashkelon, Israel.

Die Ausstellung von Zenita Komad "8 x 10^9 = 1" ist noch bis zum 20. Jänner 2019 im Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt, Burggasse 8 zu sehen (Öffnungszeiten 20-18 Uhr).

Siehe auch: www.zenita-universe.com

"Zenita Komad subsumiert ihr äußerst individuelles und gattungsübergreifendes Œuvre zunächst unter dem Begriff ,Zenita Universe‘ und erweitert dieses sukzessive, indem sie es in ihre Weltsicht und ihr grundsätzliches Interesse an gesellschaftlichen Prozessen und Fragen einbettet. Symbole, Gleichnisse, visuelle Metaphern sind für die Existenzialistin Zenita Komad wichtig; ihre Welt- und Lebensanschauungen präsentiert sie charismatisch, narrativ, bunt, witzig und hintergründig." (Martina Gabriel)