Geboren 1981 in Wien; 1999 Matura; 2000 Zivildienst im Flüchtlingsheim der evangelischen Diakonie; 2001-2006 Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien; kontextuelle Malerei (MS Rosenblum [Muntean/Rosenblum], MS Krystufek), Diplom; seit 2006 freischaffender Künstler; zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen.

Lebt und arbeitet in Wien.

Siehe auch: www.matthiaslautner.com

"Matthias Lautners Gemälde sind geprägt von antithetischen, jedoch aufeinander bezogenen Bildinhalten. Sie haben weder subjektiven Symbolcharakter, noch objektiven ikonografischen Sinn. Ihre narrativen Relationen sind subtil und erscheinen verschlüsselt. Als Chiffren evozieren sie eine Ahnung von etwas Unspezifizierbarem, das fehlt, vermisst wird. Ihre Grundstimmung ist melancholisch und erinnert an die existenzielle Einsamkeit Joseph Conrads: We live, as we dream - alone . . ." (Roman Grabner)