Geboren 1967 in Wien; 1988 Matura; 1989-1992 Anstellung im Bank- und Verlagswesen; 1992 Ausbildung zur Grafikerin; seit 1996 selbstständige Grafikerin; 2009-2010 Gründung des Modelabels "District Vienna" mit Präsenz am Wiener Modepalast; als Autodidaktin schon früh die Liebe zur Malerei entdeckt; 2016 lernt sie Udo Hohenberger kennen, der sie in der Malerei stark inspiriert; zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen.

Lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Wien.

Siehe auch:

www.claudia-christof.com

"Das Figurale und das Abstrakte und das Zufällige: Körper kippen ineinander, lösen einander ab, schaffen Neues und verschwinden in der Abstraktion. Die Bilder von Claudia Christof beeindrucken durch ihre aussagestarken, von der Fläche unabhängigen Linien und Strukturen. Dabei ordnen sich die Farben konsequent unter das Thema, Schattierungen entstehen unter anderem durch Raster und Textelemente. Hinter jedem Bild steht eine Aussage - politisch, erotisch oder auch ganz persönlich -, von der Künstlerin nicht postuliert." (Elisabeth Freundlinger)