Geboren 1976 geboren in Wolfratshausen, Deutschland; 1997-2002 Studium Kommunikationsdesign & Diplom, Ohm-Hochschule, Nürnberg; 2002-2006 Studium Transmediale Kunst & Diplom, Universität für angewandte Kunst, bei Professorin Kowanz, Wien; zahlreiche Stipendien, Preise, Workshops, Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen; diverse Publikationen. Lebt und arbeitet seit 2002 in Wien und München.

Siehe auch:

www.catherineludwig.com

"Bei Catherine Ludwigs Fotoarbeiten aus der Serie Bewegungsstudien handelt es sich um ein 2006 begonnenes ,work in progress‘. Hierfür hat sie kleinere und größere Menschengruppen im öffentlichen Raum fotografiert: Soldaten, Demonstranten, Zuschauer, Sporttreibende, Spaziergänger, Wartende. . . Ludwig analysiert darin die unterschiedlichen Verhältnisse zum Körper und dem mit diesem verbundenen Bewegungsvokabular in verschiedenen Kulturen und Generationen, speziell in Bezug auf den Freizeitbereich. Was lässt sich anhand von Bewegungen über zugrundeliegende, kulturell und sozial geprägte Verhaltensmuster, Codes, Ordnungen und Disziplinierungsmechanismen und damit über die Vorstellungen einer Gesellschaft aussagen? Dynamik, Ausdruck, Richtung und Veränderung einer Bewegung hängen nicht nur von der persönlichen Verfassung und Präferenz, sondern auch von sozialen Einflüssen ab." (Petra Noll)