- © Wolfgang Müllner
© Wolfgang Müllner

"Die Serie Now here - No where von Wolfgang Müllner beschäftigt sich mit der Darstellung von vergangenen Wirklichkeiten und deren Veränderung aufgrund von Gedächtnisprozessen. Die der Fotografie zugeschriebene Funktion dient in erster Linie dazu, Gegenwart abzubilden, welche im selben Moment, da der Auslöser betätigt wird, bereits Vergangenheit ist. Mit dem momentanen Stillstand, den die fotografische Aufnahme herstellt, werden Geschichten eingefroren bzw. abgebrochen. Somit ist jedes fotografische Abbild in erster Linie eine Verdichtung von Erlebnissen, deren Gefühlsseite nicht zu Ende empfunden ist, aber bereits der Vergangenheit angehört: Nichts ist zu halten, weil nichts so bleibt wie es ist und das hier nicht mehr uns gehört. Wenngleich Formen und Perspektiven meistens gut erkennbar sind und nachvollziehbar bleiben, offenbaren sich weitere Feinheiten erst beim zweiten oder dritten Hinsehen." (Sabine Maier)

- © Wolfgang Müllner
© Wolfgang Müllner

Geboren 1965 in Wien, Studium der Elektrotechnik (Nachrichtentechnik) an der Technischen Universität Wien; zurzeit Leiter des Geschäftsfelds EMC & Optics in Seibersdorf Laboratories (Österreichisches Forschungszentrum Seibersdorf); 2009 Abschluss des Lehrgangs für künstlerische Fotografie an der Prager Fotoschule; Vortragender für den Workshop "Digitale Fotografie und Bildbearbeitung"; Fotoarbeiten im eigenen Studio mit dem Schwerpunkt Produktfotografie. Die auf Reisen entstandenen Fotografien (seit 2010 auch mit Lochkameras) sind Ausgangsmaterial für die künstlerische Arbeit.

Mitglied bei FLUSS; diverse Ausstellungen.

- © Wolfgang Müllner
© Wolfgang Müllner

Lebt in Landegg (Niederösterreich).

Zu den Abbildungen: Lochkamera--Fotografien mit digitalem Überdruck, gedruckt in 2 Durchgängen auf Leinwand mit Kreidegrund.

www.sammelraum.org