• vom 16.10.2015, 11:01 Uhr

Kultur

Update: 16.10.2015, 11:37 Uhr

digitale Fotografie

Irma Haselberger




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    - © Irma Haselberger

    © Irma Haselberger

    "Die Fotografie begleitet mich seit meiner Kindheit, inspiriert von meinem Vater, einem leidenschaftlichen Fotografen. Später, bei meiner eigenen Arbeit, war die Fotokamera immer ein wichtiges Werkzeug. Die digitale Fotografie hat mir schließlich neue Perspektiven eröffnet. Meine besten Fotos konnte ich damit am Computer bearbeiten und in künstlerische Bilder verwandeln.


    © Irma Haselberger © Irma Haselberger

    Ich versuche, Geschichten einzufangen, Szenen oder kleine Episoden, bei denen ein Mensch mit seiner Körpersprache den Vordergrund bildet. Die Gesichter sind mir unwichtig, das Reizende und auch Treibende ist die Freude an der Bildbearbeitung, bei der ich meine Kreativität einsetzen kann, wie etwa die verschiedenen Verfremdungsmethoden wie Texturen, Licht- verhältnisse, die dem Bild einen surrealen Hauch geben, oder eben die Reduktion der Farben, mit denen ich sparsam umgehe."
    (Irma Haselberger) Website Irma Haselberger





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2015-10-16 11:05:07
    Letzte Änderung am 2015-10-16 11:37:24


    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Weltmuseen: Die Aneignung der Welt in Dingen
    2. Lore Trenkler und ihr Schmarren für den Kaiser
    3. Reichenbachs Spiritismus und Forschergeist
    4. Ein Platz an der Sonne in Tansania
    5. Vom Winde verweht in Lüderitz
    Meistkommentiert
    1. Weltmuseen: Die Aneignung der Welt in Dingen
    2. Rosa Luxemburg: "Ich war, ich bin und werde sein"
    3. "Wir haben beide ein irres Tempo"


    Werbung