• vom 31.10.2015, 17:00 Uhr

Kultur

Update: 02.11.2015, 10:37 Uhr

Galerie

Ingo Nussbaumer




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief







    © Ingo Nussbaumer © Ingo Nussbaumer

    "Luzide scheinen die farbräumlichen Strukturen, die Ingo Nussbaumer in seinen Bildern entfaltet. Wohlerwogene Ordnungsgefüge aus farbigen Linien und Bändern . . . Nahezu spurlos der Farbauftrag, kaum merklich, visuell jedoch wirksam ist die Handarbeit mit dem Pinsel, sie führt zu Abweichungen, lässt das Gemalte atmen. Nicht isoliert, sondern im Kontext anderer Farbe, in Relation zu ihren Umgebungen wird Farbe realisiert, ist sie verortet in einem Gefüge wechselseitiger Beeinflussungen. So zeigt sich Farbe als außerordentlich diffiziler, kaum vollständig überschaubarer Gegenstand dieser Arbeit; erweist sich Farbe in der Fülle ihrer Erscheinungen als Angebot und nie endendes Excitement für ein entwicklungs- und unterscheidungsbereites Sehen." (Jens Peter Koerver)


    © Ingo Nussbaumer © Ingo Nussbaumer

    Ingo Nussbaumer, geboren 1956 in Leibnitz (Steiermark); 1976-84 Studium der Malerei und Philosophie in der Schweiz und Österreich; 1987- 1989 Leitung einer Zweigstelle der von Beuys und Böll gegründeten Free International University in Wien; 2014 Lehrtätigkeit (Univ.-Lektor) an der Universität für angewandte Kunst in Wien; zahlreiche Veröffentlichungen, Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen.
    Lebt und arbeitet in Wien.
    Siehe auch Website von Ingo Nussbaumer





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2015-10-30 17:26:06
    Letzte ńnderung am 2015-11-02 10:37:39



    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Beifallsdonner und Lorbeerkränze
    2. Israel entstand in Österreich
    3. "Meine Sichtweise ist für viele eine Provokation"
    4. "Als Kind sah ich mich als Priester oder Papst"
    5. Was für eine Geschichte!
    Meistkommentiert
    1. Was für eine Geschichte!
    2. Israel entstand in Österreich
    3. "Als Kind sah ich mich als Priester oder Papst"
    4. "Meine Sichtweise ist für viele eine Provokation"

    Werbung



    Werbung