- © Rainer Friedl
© Rainer Friedl

Von Jänner 2014 bis Februar 2015 folgte für Thomas J. Nagy ein interessanter Gesprächstermin nach dem anderen. Er sprach mit insgesamt 80 Persönlichkeiten, im Schnitt jeweils 45 Minuten. Dabei sind 270 Seiten Text-Transkriptionen und tausende Fotos entstanden, die Rainer Friedl gemacht hat. Kein einziges Foto ist inszeniert, jedes ergab sich aus der einmaligen Gesprächssituation. Der Text wurde wissenschaftlich ausgewertet und danach auf die pointiertesten Kernaussagen komprimiert. Aus der Fülle an Bildern wurden – sehr subjektiv – jene Motive ausgewählt, die den jeweils abgebildeten Menschen am besten wiedergeben. Entstanden ist ein Projekt mit dem Titel "Vorbilder" – mit Fragen wie "Was ist ein Vorbild?", "Wozu brauchen wir Vorbilder?", "Wer waren Ihre Vorbilder?", "Wodurch sind Sie Vorbild?", "Was raten Sie jungen Menschen?" – und: "Worauf kommt es im Leben an?"

Die Ausstellung "Vorbilder" von Rainer Friedl und Thomas J. Nagy findet noch bis zum 22. Mai 2016 im Tresor, Kunstforum Bank Austria, Freyung 8, 1010 Wien, statt. (Geöffnet Montag – Sonntag von 10 bis 19 Uhr).
Zur Ausstellung ist auch ein Bildband mit dem gleichnamigen Titel entstanden.

Die Abbildungen zeigen: (von oben links beginnend): Freda Meissner-Blau, Roland Düringer, Peter Turrini, Arabella Kiesbauer, Heinz Fischer, Barbara Prammer, Danielle Spera und Willy Puchner.