Geboren 1971 in Wien; Studium der Malerei und Grafik an der Universität für angewandte Kunst in Wien bei Adolf Frohner, Walter Lürzer und Tino Erben; seit 1997 freischaffende Künstlerin und Grafikerin; zahlreiche Ausstellungen und Preise (u.a. Plakatpreis des Europäischen Parlaments,zwei Hauptpreise für Kunst des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Sport, Hauptpreis der Stadt Wien für ein "Innovatives Leitsystem durch Wiens Innenstadt"); gemeinsam mit der Pop-Rock-Band "Austria 3" Gründung der "Initiative für Obdachlose".

Lebt und arbeitet in Wien.

Siehe auch: www.dinagerersdorfer.com

"Jeden Morgen, oft noch vor Sonnenaufgang, zeichne ich. Seit meiner Kindheit bewundere ich Vögel, und eines Morgens beflügelte mich ein Vogel, ihn zu porträtieren. Seither schenke ich meinen gefiederten Freunden täglich einige Minuten. Zuerst sind es die auf das Papier gesetzten Augen, die den ersten Blick auf mich richten. Dann skizziere ich deren Gefieder, später die zarten Schnäbel. Meine Vögel sind manches Mal scheu, dann frech, selbstbewusst oder fordernd, dann komisch und verliebt, herzschmerzend, dann wieder etwas verwirrt oder frohlockend. Oft gesellen sich zu den Flatterwesen kleine, aber nicht unbedeutende Nebensächlichkeiten: etwa ein schützendes Blatt, ein wohliges Nest, ein sonniger Kreis und anderes mehr. Sobald die Beflügelung vollendet ist, darf sie in die Welt hinaus, um andere zu beflügeln." (Dina Gerersdorfer)