• vom 27.01.2018, 12:00 Uhr

Kultur


Schachteltexte

Peter Paul Wiplinger




  • Artikel
  • Kommentare (4)
  • Lesenswert (6)
  • Drucken
  • Leserbrief








    Geboren 1939 in Haslach, Oberösterreich; Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie; vorwiegend Lyriker, aber auch Kulturpublizist und Prosa-Schriftsteller; bisher 46 Buchpublikationen in 20 Sprachen und hunderte Beiträge in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien sowie zahlreiche Rundfunksendungen im In- und Ausland; arbeitet als Schriftsteller und Fotograf.

    Lebt seit 1960 in Wien.

    Die Abbildungen sind dem Buch von
    Peter Paul Wiplinger, "Schachteltexte 2007-2016", entnommen, erschienen im Löcker Verlag. Siehe auch: www.wiplinger.eu



    "Seit einiger Zeit mache ich meine Schachteltexte. Das heißt: Ich schreibe auf irgendwelche, mich in ihrer Form ansprechende Schachteln, oft auch von mir aufgefaltet oder zu einzelnen Schreibflächen zurechtgerissen, Texte, die aus meinem Kopf, beginnend an einer Wortquelle, irgendwie, fast ohne Nachdenken, herausrinnen. Viele aus aktuellem Anlass. Alles ist anscheinend ohne jeden literarischen Anspruch und schon gar nicht genormt und eingeengt durch den Zwang zu irgendwelchen literarischen Zugehörigkeitsformen; alles geschieht spontan und unmittelbar, es verweigert sich jeder konventionellen literarischen Erwartungshaltung. Aber ich befreie mich dadurch von dem Text, den Gedanken und Bildern, die in mir sind. Nur die Form der Schachtel, d.h. der vorgegebenen Schreibfläche, bestimmt meine Schreibdramaturgie; ebenso bestimmend ist das Schreibgerät, welches ich je nach Schachtelgröße und Schachtelbeschaffenheit wähle, um den Text niederzuschreiben."(Peter Paul Wiplinger)





    4 Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-01-25 16:41:08
    Letzte Änderung am 2018-01-25 16:56:38


    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Geheime Verständigung
    2. Der doppelte Aufbruch
    3. "Das Theater ist mir zu theatralisch"
    4. Bollwerk gegen die Tristesse
    5. "Kontraste fördern die Erholung"
    Meistkommentiert
    1. "Das Theater ist mir zu theatralisch"


    Werbung