• vom 10.03.2018, 13:00 Uhr

Kultur


Fotografie

Andrea Altemüller




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief










    Geboren 1954 in Stuttgart; Studium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien: Fotografie und Grafik-Design; ihre Reportagen und Serien, die in vielen Teilen der Welt entstanden sind, erschienen in namhaften Magazinen oder in Form von Ausstellungen im In- und Ausland. Ihre Arbeiten sind vertreten in der Graphischen Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart, der Daimler Kunst Sammlung, Faber Castell Kunstsammlung, Eric Franck Fine Art Collection, London, Bibliothèque National de Paris, Banco Espirito Santo Collection, Lissabon, Galeria Multiarte, Rio, und in privaten Sammlungen.

    Die Serien "horizons", "in space & time" und "forests" wurden 2017 in der Zacherlfabrik in Wien und 2012 im Museu da Imagem in Braga, Portugal ausgestellt.

    Lebt und arbeitet in Wien und auf Reisen.



    Siehe auch: www.altemueller.de

    "Der Horizont ist die Linie, wo sich die Erdoberfläche und der Himmel zu treffen scheinen. In uns ist es die metaphysische Grenze zwischen der Realität und unseren Träumen, Sehnsüchten und Wünschen. Die Bilder erlauben uns etwas so Einfaches wie Flüchtiges zu beobachten. Egal, wie nahe man dem Horizont kommen will, er bleibt immer außerhalb unserer Reichweite. Obwohl unsere Herzen darüber hinaus sehen können, hält unser Auge inne und verweilt beim Horizont. Das Glitzern fallenden Lichts, das mit dem metallischen Meer verschmilzt, ist eine Einladung, in diesen endlosen Raum zu tauchen. Die flüssigen Farben der Abenddämmerung erzeugen eine Atmosphäre von Frieden und Ruhe. Das Meer ist der Ursprung allen Lebens auf der Erde und gibt uns eine Ahnung der Unendlichkeit - worin wir die Quelle unserer Existenz finden können." (Samir Malik)





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-03-08 15:17:53
    Letzte Änderung am 2018-03-08 15:51:45


    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Rationalität gegen Reizüberflutung
    2. Das große Reinemachen
    3. Worin Stephan Schulmeister irrt
    4. "Ein wenig Blödeln hilft immer"
    5. Waren, die an Wert gewinnen
    Meistkommentiert
    1. Endlose Gier
    2. Waren, die an Wert gewinnen
    3. Worin Stephan Schulmeister irrt
    4. Das große Reinemachen


    Werbung