• vom 15.09.2010, 13:53 Uhr

Kultur

Update: 15.09.2010, 13:59 Uhr

Ausstellung: Über_Brücken

Der Wienfluss als Brückenlandschaft




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Anton Silhan

  • Die Ergebnisse von drei Brückenwettbewerben für den Bereich Wienfluss sind zurzeit in einer Ausstellung in der Magistratsabteilung 29 zu sehen.

Steg für Fußgänger und Radler über den Margaretengürtel neben dem Wienfluss beim Bruno-Kreisky-Park. Foto: Stadt Wien/Knippers Helbig

Steg für Fußgänger und Radler über den Margaretengürtel neben dem Wienfluss beim Bruno-Kreisky-Park. Foto: Stadt Wien/Knippers Helbig

Der Titel der Ausstellung mit den Wienfluss-Projekten lautet "Über_Brücken". Sie zeigt, nur kurze Zeit, die Ergebnisse der jüngsten Wettbewerbe über neue Brückenverbindungen im Wiental. Drei Wettbewerbe für den Bereich Wienfluss sind hier zusammengefasst: "Connecting Link" bei der Urania, "Steg Margaretengürtel" sowie "Steg Astgasse-Fleschgasse" in Wien-Penzing und -Hietzing.


Entlang des Wienflusses sind in den nächsten Jahren zwei neue Projekte geplant. Eine bewegliche Brücke soll im Mündungsbereich des Wienflusses in den Donaukanal bei der Urania entstehen - der "Connecting Link". In diesem Wettbewerb hat sich das Planungsteam der Architekten Dirk Krolikowski und Falko Schmitt mit der Tragwerksplanerin Jane Melville-Wernick gegen 48 Mitbewerber durchgesetzt.

Ein zweites Projekt ist im Bereich Gaudenzdorfer Knoten bei der U-4-Station Margaretengürtel geplant. Zum Sie gerprojekt aus 37 Projekten wurde der Entwurf des Büros Knippers Helbig KHing gekürt: ein Steg in Form einer geschwungenen Holzskulptur.

Steg für Fußgänger und Radler über den Margaretengürtel neben dem Wienfluss beim Bruno-Kreisky-Park. Foto: Stadt Wien/Knippers Helbig

Steg für Fußgänger und Radler über den Margaretengürtel neben dem Wienfluss beim Bruno-Kreisky-Park. Foto: Stadt Wien/Knippers Helbig Steg für Fußgänger und Radler über den Margaretengürtel neben dem Wienfluss beim Bruno-Kreisky-Park. Foto: Stadt Wien/Knippers Helbig

Klappbare Brücke vom Urania-Ufer (r.) zur Strandbar Herrmann (l.). Foto: Kurt Wurscher

Klappbare Brücke vom Urania-Ufer (r.) zur Strandbar Herrmann (l.). Foto: Kurt Wurscher Klappbare Brücke vom Urania-Ufer (r.) zur Strandbar Herrmann (l.). Foto: Kurt Wurscher

Ein weiteres Projekt, das im Zuge der "Concrete Student Trophy" 2007 prämiert wurde, ist bereits knapp vor Fertigstellung. Der Entwurf für den Steg Astgasse-Fleschgasse - als Verbindung zwischen 14. und 13. Bezirk - stammt von Rudolf Brandstötter. Der Steg ist auch Teil des neuen Wienfluss-Radwegs, der ebenfalls demnächst fertigwerden soll.

Ohne Umwege zu U-Bahn und Tram

Connecting Link und Margaretensteg sollen nach Abschluss von Detailplanungen und Genehmigungsverfahren in den kommenden Jahren umgesetzt werden.

Das Wienfluss-Bauwerk und teilweise auch die parallelführende U-Bahn-Trasse der U 4 trennen die benachbarten Bezirke. Die neuen Brücken sollen ermöglichen, diese Barriere leichter zu überwinden. In einem Fall, dem Margaretensteg, wird allerdings nicht der Wienfluss selbst überwunden, sondern der Gürtel. Dadurch würde vor allem die für Fußgänger seit langem vermasselte Situation verbessert, die leichter und ohne Umwege U-Bahn- und Straßenbahn-Station Margaretengürtel erreichen könnten.

Bleibt zu hoffen, dass das Bauwerk der eleganten Gürtelüberquerung nicht Otto Wagners historischen Stadtbahnpavillon (heute U-Bahn-Zugang) erdrückt (im großen Bild links) und auch das dahinter auf der Mariahilfer Seite befindliche hundertjährige Berufsschulgebäude (Mol lardschule) keinen optischen Schaden nimmt.

Über_Brücken

Ausstellung der Wienfluss-Brückenprojekte in der Wiener Magistratsabteilung 29-16, Wilhelminenstraße 93

Mo-Fr 8 bis 15 Uhr - bis 1. Oktober

Tel. (01) 4000/96915 - Eintritt frei

www.bruecken.wien.at



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2010-09-15 13:53:47
Letzte Änderung am 2010-09-15 13:59:00


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. b + s
  2. Harald Schmidt, Michael Niavarani und ihre Prostata
  3. "Euryanthe" als packendes Kammerspiel
  4. Ein fast perfekter Mord
  5. Honoré Balzacs Brautfahrt
Meistkommentiert
  1. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  2. Die neue Einstimmigkeit
  3. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull
  4. ORF teilt TV-Sender gesellschaftlichen Gruppen zu
  5. Posthume Resterampe


Werbung