Die Kronzeugin Carolin, die in Wahrheit ganz anders heißt, ist auf dem Wiener Zentralfriedhof als Blumenhändlerin untergetaucht. Doch dann schickt ihr Verbindungsmann bei der Polizei sie auf einen Undercover-Einsatz in München. Sie soll sich mit der Erbin einer Baufirma anfreunden, um einer Serie von höchst verdächtigen tödlichen Unfällen auf Baustellen auf die Spur zu kommen. Das läuft natürlich aus dem Ruder.

Ursula Poznanski wird ihrem Ruf als eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Thrillerautorinnen einmal mehr gerecht, wenn auch die Auflösung diesmal etwas an den Haaren herbeigezogen ist. Dafür steckt einiges an Witz in der spannenden Handlung, die in weiteren Bänden ihre Fortsetzung finden wird.

Ursula Poznanski: Vanitas
Knaur; 377 Seiten; 15,50 Euro