Wenn ein Büchlein mit zehn "Lebensmärchen für Klein & Groß" von der Initiative Ziegel gesponsert wird, dann erwartet man sich wohl lauter Geschichten über gebrannten Lehm. Aber so werblich ist es dann doch nicht. Freilich, in einem Märchen finden zwei Mäuse Unterschlupf in einem alten Ziegel, und der Begriff findet sich auch in einigen anderen in Nebensätzen wieder. Es ist aber nicht so, dass sie die zehn Geschichten dominieren würden, die der Wiener Sagenerzähler Reinhard Mut alias "Wieny" hier gemeinsam mit seiner Frau Edith Weindlmayr-Mut erzählt.

Die beiden widmen sich Elfen, Kobolden, Drachen und anderen Tieren, die ihr Autorenkollege Clemens Ottawa in bunte Bilder gegossen hat. Auf jeweils zwei Seiten (kurz genug für Gutenachtgeschichten) geht es in den zehn Märchen oft um kleine oder schwache Wesen, die über sich hinauswachsen. Oder auch um kleine Abenteuer, die erlebt werden. Und natürlich um Freundschaft. Es sind Mut-Mach-Geschichten, wie man sie von Reinhard Mut kennt, der seinen Namen zum Programm gemacht hat, sei es Autor oder auch als Liedermacher.

Und die Initiative Ziegel hat er sich deshalb mit ins Boot geholt, weil er sein Märchenbchlein gratis verteilen möchte, vornehmlich an Familien, bei denen der Lesestoff aus finanziellen Grünen nicht so ohne weiteres auf den Bäumen wächst.