Es hilft, John Kellermanns Vorgängerroman "Das Gold-Komplott"  gelesen zu haben, notwendig ist es aber nicht, um sich in "Die Snow White Verschwörung" zurechtzufinden. John Kellermann zeichnet ein Szenario, in dem ein verheerender Anschlag durch einen Schläfer in Berlin vorbereitet wird, bei dem die CIA ihre Finger im Spiel hat. Der Verschwörung sind ein Journalist und eine Hackerin auf der Spur, die selbst wegen des Gold-Komplotts auf der Flucht (auch vor der Polizei)sind. Und dann planen auch noch Umweltaktivisten eine Aktion . . .

Der Plot von "Die Snow White Verschwörung" wirkt ein wenig aufgesetzt und ist mitunter etwas verwirrend, enthält aber pure Hochspannung von der ersten bis zur letzten Seite.

John Kellermann: Die Snow White Verschwörung
Books in Demand; 295 Seiten; 9,99 Euro