Ursula Poznanski ist eine vielseitige Autorin, die aufregende Jugendbücher ebenso schreibt wie leicht ironische Thriller - oder eben auch Kinderbücher. So zum Beispiel "Theo Piratenkönig" über den Sohn eines Seeräubers, der auf Schatzjagd geht, zuerst als blinder Passagier und am Ende als Gast auf dem Schiff eines Piraten, den er übertrumpft hat.

Dazwischen liegen eine Reise übers Meer bei rauem Seegang - inklusive Kentern und Hai-Alarm - und ein Wettlauf auf einer einsamen Insel, deren König Theos Vater werden will. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch ein etwas eigensinniger Papagei.

Was Poznanskis Geschichte auszeichnet, ist der Stil der Autorin, der auch diesmal viel Esprit hat. So gibt es auch auf jeder Seite eine spannende Überleitung auf die nächste. Und generell hat Poznanski einigen Sprachwitz verpackt. Dazu kommen die bunten Bilder von Fiete Koch, die ihre Erzählung noch greifbarer machen. Und natürlich gibt es auch ein kinderbuchgerechtes Ende, bei dem schließlich alle zufrieden sind - sogar die Gegner.

Ursula Poznanski: Theo Piratenkönig
Edition Nilpferd; 48 Seiten; ab 5 Jahren; 14,95 Euro