Die große Hitze ist vorbei, da kann man sich doch schon ein bisschen auf die kalte Jahreshälfte einstimmen. Zilly, die Zauberin, und ihr schwarzer Kater Zingaro haben ja schon einiges erlebt. Und in der Regel ist es so, dass Zilly eine mehr oder weniger gute Idee hat, ein bisschen zaubert - und dann mit den Folgen zu kämpfen hat. So auch im neuen Band "Der verzauberte Winter", der sich um die Jahreszeiten und ihre Sinnhaftigkeit dreht. Denn Zilly zaubert mitten im kältesten Winter den Hochsommer in ihren Garten, was zwar vielen anderen Leuten taugt, jedoch den Tieren, die aus dem Winterschlaf gerissen werden, gar nicht. Und auch die Blumen leiden unter der plötzlichen Hitze.

Und bald wird es auch Zilly und Zingaro zu blöd, weil ihr Garten von Sonnenhungrigen gestürmt wird. Die Moral von der Geschicht': Verändere die Jahreszeiten nicht. Abgesehen von diesem lehrreichen Einschub ist es ein weiteres anarchisch wild gezeichnetes Abenteuer der beliebten Hexe, das jungen Lesern genauso Spaß machen wird wie die vorangegangenen Bände.

Korky Paul & Valeria Thomas:
Zilly & Zingaro. Der verzauberte Winter
Beltz & Gelberg; 30 Seiten; ab 4 Jahren; 13,40 Euro