Manni, Diego, Sid - wer kennt nicht die Freunde wider Willen aus den "Ice Age"-Filmen? Aber wie haben Wollhaarmammut, Säbelzahntiger oder Riesenfaultier (okay, Sid ist eigentlich ein bisschen zu klein und generell nicht ganz korrekt gezeichnet) tatsächlich gelebt vor ein bis zwei Millionen Jahren? Paläontologe Mike Benton, der auch schon das Leben der Dinosaurier beschrieben hat, reist nun ein wenig kürzer in der Zeit zurück. 

Das Konzept, das er mit seinem Illustrator Rob Hodgson verfolgt, ist bei "Mit Mia Mammut in die Eiszeit" das gleiche wie in "Tony T-Rex und seine Familie": Pro Tier gibt es erst einen witzigen Einleitungstext, der grundlegende Informationen in kindgerechter Form wiedergibt, dann folgen je drei kurze Textboxen mit wissenswerten Zusatzinfos wie Größe, Gewohnheiten oder physiognomischen Besonderheiten. Vom Rieseneisbär über den gepanzerten Doedicurus (eine Mischung aus Gürteltier und Ankylosaurus), die Titanoboa oder den Riesenaffen Gigantopithecus bis zum Säbelzahnlachs reicht die Palette mit 18 Tieren in allen möglichen Größen und Formen von einer Handvoll Flauschfell bis zum Riesenvieh. 

Rob Hodgson fängt das Aussehen und den Lebensraum der beschriebenen Tiere in seinem bewährten Comicstil sehr anschaulich ein, während Mike Benton den textlichen Spagat zwischen Informationsgehalt und witziger Unterhaltung schafft. Lehrreich für Kleine, aber auch für Große.