Es war einmal ein Wesen, halb Mann, halb Stier das war in einem Labyrinth eingesperrt. Und es war ein Held namens Theseus, der es tötete. Ach ja, und dann war da noch eine Königstochter namens Ariadne, die Theseus mit einem Bindfaden half, aus dem Labyrinth wieder herauszukommen. Die Geschichte des Minotaurus ist das Titelmotiv von Jan Bajtliks neuem Rätselbuch, in dem verschiedene griechische Sagen vorgestellt werden.

Entdecken kann man sie spielerisch, indem man auf den Seiten mehrere Labyrinthe durchquert und immer wieder auf kurze Informationen zur jeweiligen Sage stößt, vom Goldenen Vlies über den Krieg um Troja bis zu de Fahrten des Odysseus. Weiter hinten gibt es dann längere Texte mit der jeweiligen Langfassung der Sagen. Da sind dann auch verschiedene Figuren aus der altgriechischen Mythologie noch einmal beschrieben. Es ist also ein Rätselbuch mit Informationsmehrwert. Allzu jung sollte der Leser freilich nicht sein - das liegt aber in der Natur der Sache, geht es doch in den griechischen Sagen oft zu eben dieser, vor allem, wenn der Göttervater Zeus im Spiel ist.

Jan Bajtlik: Ariadnes Faden
Moritz Verlag; 80 Seiten; ab 8 Jahren; 24,90 Euro