Seine Forschung an einem Medikament gegen Schizophrenie wird einem deutschen Pharmaforscher zum Verhängnis, weil dunkle Mächte es um jeden Preis verhindern wollen. Und nachdem seine Tochter Hilfe bei einem Wiener Polizisten gesucht hat, landet dieser durch ein Komplott selbst in der Psychiatrie – und damit in Todesgefahr. Hilflos ist er einem sadistischen Arzt ausgeliefert, der mit der Organisation unter einer Decke steckt.

Autor Hans-Otto Thomashoff, seines Zeichens selbst Psychiater, entwirft ein Kammerspiel, das alles bietet, was man sich an Psychoterror in der sogenannten Klapsmühle nur vorstellen kann.

Hans-Otto Thomashoff: Im Wahn gefangen
Gmeiner; 282 Seiten; 12 Euro