Nachdem bereits im Vorjahr die geplante Jubiläumsausgabe der Rauriser Literaturtage der Covid-19-Pandemie zum Opfer gefallen ist, muss die auf heuer verschobene 50. Auflage des Festivals von 7. bis 11. April ohne Publikum stattfinden. Wie die Intendanz und der veranstaltende Kulturverein Forum Rauris am Montag bekannt gaben, habe sich die Corona-Situation in den Vortagen nicht ausreichend verbessert.

"Gegenwärtig besteht noch immer keine verlässliche Perspektive hinsichtlich der Durchführung von Veranstaltungen nach Ostern. Außerdem ist davon auszugehen, dass auch das Übernachtungsangebot nicht in ausreichendem Maß gewährleistet sein wird, um unserem Publikum eine längere Anwesenheit im Ort zu ermöglichen", hieß es in der Begründung.

Empfang über die Homepage

Darum habe man entschieden, die Rauriser Literaturtage 2021 zwar als Lesungen und Gespräche - möglichst aus dem Mesnerhaus - im Online-Stream anzubieten, aber dafür kein Publikum zuzulassen. Soweit möglich, sollen die Veranstaltungen entsprechend den im Programm angekündigten Beginnzeiten über die Website zu empfangen sein. Außerdem werden sie noch vier Wochen lang im Programm des Partners Freies Fernsehen Salzburg (FS1) zu sehen sein.

Informationen hinsichtlich womöglich doch erforderlicher Programm-Modifikationen werden über die Website bekannt gegeben. Viele der Autorinnen und Autoren hätten aber bereits zugesagt, trotz allem für die Livestreams nach Rauris zu kommen. (apa)