Die Schriftstellerin Nora Bossong ("Gegend") ist am Sonntag mit dem Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste ausgezeichnet worden. Bossong war die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung bereits 2020, vor der Corona-Verschiebung, zuerkannt worden. Der Mann-Preis wird seit 2010 abwechselnd in München und Lübeck vergeben. Bisherige Preisträger waren unter anderem Christa Wolf, Juli Zeh, Jenny Erpenbeck und zuletzt Claudio Magris. (apa)