Die meisten kennen Details aus Frida Kahlos Leben: ihre Krankheit, ihren schweren Unfall und seine Folgen, ihre Leiden, ihre Ehe mit Diego Rivera, dessen Untreue, ihre Affären, ihren revolutionären Eifer und leidenschaftlichen Patriotismus. Ihre Kunst wurde zwar bewundert, doch erst seit gut 50 Jahren setzen sich Experten genau mit ihr auseinander. Heute glt die 1907 in Mexiko City geborene und 1954 ebenda verstorbene Frida Kahlo als bekannteste Malerin Mexikos, ihre Bilder wurden von der mexikanischen Regierung offiziell zum "nationalen Kulturgut" erklärt.

Ein neuer, großformatiger Bildband präsentiert nun erstmals Kahlos gesamtes Œuvre: Werke aus Privatsammlungen, die für die breite Öffentlichkeit schwer zugänglich sind, und Arbeiten, die bislang als verschollen galten oder seit mehr als 80 Jahren nicht mehr ausgestellt waren. Zeichnungen, Tagebuchseiten, Briefe sowie eine umfangreich illustrierte Biografie mit Fotos von Frida, Diego und der Casa Azul – Fridas Zuhause – erlauben einen tiefen Einblick in Kahlos Leben und ihr künstlerisches Universum. Großartig!