Der finnische Bassist Matti Salminen ist nicht gestorben.

Die Meldung über seinen angeblichen Tod korrigiert der Sänger selbst auf seiner Facebook-Seite: Er postet ein Foto und schreibt, dass er die Adventszeit in Helsinki genießt.

Die Meldung über den Tod Salminens hat sich schnell im Internet verbreitet und auch ihren Weg auf die sonst zuverlässige Internet-Klassiknews-Seite Slipped Disc gefunden, der auch die "Wiener Zeitung" kurzzeitig aufgesessen ist. Wir bedauern. (red)