Abgeschoben zur Oma. Und das für fast den ganzen Sommer. So hat es sich Tim nicht vorgestellt. Und seine Oma offenbar auch nicht, denn die wirkt ebenfalls nicht allzu begeistert, als ihnen Tims Eltern den Buben einfach so umhängen. Natürlich mögen die beiden einander sehr, und natürlich lässt die Oma Tim auch nicht ihren Ärger spüren, sondern die beiden machen das Beste aus der Situation - und gehen auf Entdeckungsreise in Omas Garten. Dort tummeln sich nämlich jede Menge Schmetterlinge, die Tim gemeinsam mit Melanie aus der Nachbarschaft erforscht. 

Auf 96 Seiten schildert Autorin Marion Jaros, die auch in der Wiener Umweltanwaltschaft tätig ist und die Schmetterlingswiese im Wiener Donaupark initiiert hat und betreut, gemeinsam mit Illustratorin Judith Vrba in "Tim, der Schmetterlingsforscher" die Faszination der kleinen bunten Flatterfreunde (inklusive Wiener Nachtpfauenauge) und gibt auch 15 Tipps, was man selbst tun kann, um die Schmetterlinge zu schützen und den eigenen Garten für sie attraktiver zu machen. Das Ganze natürlich eingebettet in eine kleine Erzählung über zwei Kinder, eine Oma und einen richtigen Schmetterlingsforscher von der Universität, der ihnen interessante Details erzählt, zum Beispiel über einen Schmetterling, der von Ameisen gefüttert wird. Die ideale Lektüre für einen warmen Sommertag im Garten.