Die Österreicherin Verena Roßbacher erhält den diesjährigen Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen. Die Schriftstellerin erhalte die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihr bisheriges literarisches Werk, teilte die Stadt am Mittwochabend mit. Roßbacher hat bisher vier Romane veröffentlicht, in diesem Jahr "Mon Chéri und unsere demolierten Seelen", der sich auch auf der Longlist zum Österreichischen Buchpreis findet.

Die Jury des Preises würdigte Roßbacher laut Mitteilung "für ihre sehr eigene Stilistik, die überbordende Phantasie und das Arrangement ihrer Romane". Sie fange sehr präzise den Zeitgeist und die von der Unterhaltungskultur und Warenwelt geprägte Alltagskultur ein. Die Auszeichnung soll am 20. November verliehen werden.

Der Bodensee-Literaturpreis wird seit 1954 vergeben. Er zählt nach Angaben der Stadt zu den ältesten kommunalen Literaturpreisen im Südwesten. Bisherige Preisträger waren unter anderem Martin Walser (1967), Golo Mann (1987) und Arnold Stadler (2014). (apa/dpa)