Endlich Ferien, denken sich die Kinder. Oje, schon wieder Ferien, denken sich die Eltern. Was tun, wenn dem Nachwuchs nach Bescherung, Kindermette und obligatorischen Verwandtschaftsbesuchen langweilig wird, weil es draußen regnet und die Rodelwiese alles außer verschneit ist? Die Antwort: Basteln!

55 kinderleichte Anleitungen dazu liefern Robert Steiner und Melanie Steiner. Die beiden, die übrigens weder verwandt oder verheiratet sind, arbeiten schon seit einigen Jahren zusammen und haben dabei schon so einiges gebastelt. Für ihr gemeinsames Buch mit dem programmatischen Titel "Sachen machen" haben sie für alle vier Jahreszeiten Ideen zusammengetragen, die sie in drei Schwierigkeitsstufen einteilen. Manches davon eignet sich auch als Geschenkidee, etwa zum Muttertag, oder als Deko für besondere Anlässe wie Ostern oder Halloween. Weihnachten kommt zwar nicht explizit vor, aber die "Wärmenden Wichtel" passen natürlich ebenso zum Winter wie der "Klopapierrollen-Nikolo".

- © Aus: Robert Steiner & Melanie Steiner: "Sachen machen - Bastle dich durch Österreich (G&G Verlag 2022)
© Aus: Robert Steiner & Melanie Steiner: "Sachen machen - Bastle dich durch Österreich (G&G Verlag 2022)

Und es ist auch eine Reise durch Österreich, die man mit den beiden Steiners machen kann. Denn einige Basteleien, vom "Stiftehalter-Lindwurm" über den "Holdrio-Tirolerhut" und die Original Salzburger "Mozart-Marionette" bis zum "Fingerpuppen Lipizzaner" sind je einem Bundesland zugeordnet. Die Hauptstadt ist dabei mehrfach vertreten, denn es gibt auch noeh ein "Wiener Riesenrad" und eine "Sängerknaben-Handpuppe", während zur Linzer Werft das "Schaukelnde Donauschiff" passt. Und eines muss man den beiden lassen: Gut ausschauen tun ihre Bastelideen tatsächlich. Und mit ein bisschen Geschick (und manchmal der Hilfe eines Erwachsenen) bringt man sie auch ganz gut zusammen.