(was.-) Der Katechismus, den die Älteren vielleicht noch aus dem Religionsunterricht kennen, gehört nicht zur Mainstream-Literatur unserer Zeit. Was andererseits nicht heißt, dass sein Frage-Antwort-Spiel nicht häufiger in Betrieb genommen wird, als man glaubt. Die katholische Kirche hat den 1997 renovierten Text jetzt für eine Jugendoffensive aufbereitet. Gekürzt, nicht verwässert, aber doch mit Erläuterungen versehen, die für junge Leute toleranter wirken. An Positionen, an denen sich sogar "ungehorsame" Geistliche stoßen, wird allerdings nicht gerüttelt. Das handliche Büchlein wirkt aufgelockert, enthält Erklärungen, Skizzen und Fotos, von denen es freilich manchen an aktueller Aussagekraft mangelt. Der Zustrom zu Weltjugendtagen zeigt: Es gibt einen Bedarf. Papst Benedikt XVI. ist hoffnungsvoll: "Junge Menschen von heute sind nicht so oberflächlich, wie man ihnen unterstellt. Sie wollen wissen, worum es im Leben wirklich geht."

Youcat. Jugendkatechismus der Katholischen Kirche. Pattloch Verlag, 308 Seiten, mit einem Vorwort von Papst Benedikt XVI., 13,40 Euro.